Park Bo-gum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Park Bo-gum (2018)
Park Bo-gum (2018)

Koreanische Schreibweise
Hangeul 박보검
Hanja 朴寶劍
Revidierte
Romanisierung
Bak Bo-geom
McCune-
Reischauer
Pak Pokŏm

Park Bo-gum (* 16. Juni 1993 in Seoul) ist ein südkoreanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Park wurde 1993 als jüngstes unter drei Geschwistern geboren.[1] Während der Oberschulzeit bewarb er sich bei Talentagenturen, um Sänger zu werden.[1] Allerdings widmete er sich mit der Zeit zunehmend dem Schauspiel.[1] Er schrieb sich an der Myungji University an der Fakultät für Film und Musik ein. Er gab sein Schauspieldebüt 2011 in dem Thriller Blind.[1]

Er bekam weitere Nebenrollen in dem nach Cannes zu den Filmfestspielen eingeladenen Thriller A Hard Day (2014) und dem Historienepos Der Admiral – Roaring Currents (2014), der bis heute der erfolgreichste Film an Südkoreas Kinokassen ist.[1] Durch seine darauffolgenden Hauptrollen in den Fernsehserien Cantabile Tomorrow (2014)[1], Reply 1988 (2015) und Love in the Moonlight (2016) wurde er sehr populär.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Blind
  • 2012: Drama Special „Still Picture“
  • 2012: Runway Cop (차형사 Jahyeongsa)
  • 2014: A Hard Day (끝까지 간다 Kkeutkkaju Ganda)
  • 2014: Der Admiral – Roaring Currents
  • 2014: Twinkle-Twinkle Pitter-Patter (Kurzfilm)
  • 2015: Coin Locker Girl (차이나타운 Chinatown)

Fernsehserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Hero
  • 2012: Bridal Mask
  • 2013: Wonderful Mama
  • 2014: Wonderful Days
  • 2014: Cantabile Tomorrow
  • 2015: Hello Monster
  • 2015–2016: Reply 1988
  • 2016: Love in the Moonlight
  • 2018: Encounter (남자친구 Namja-chingu)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Park Bo-gum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f PARK Bo-gum. In: Korean Film Biz Zone. KOFIC, abgerufen am 4. November 2018 (englisch).
  2. Lee Jin-a: Korea caught in 'Bo-gum magic'. In: Korea Times. 28. Oktober 2016, abgerufen am 4. November 2018 (englisch).
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Park ist hier somit der Familienname, Bo-gum ist der Vorname.