Parque Natural de Somiedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lago del Valle im Somiedo
Straße im Somiedo

Der Parque Natural de Somiedo ist ein Naturpark und Biosphärenreservat in der nordspanischen Provinz Asturien.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park hat eine Fläche von 291 km². Die höchste Erhebung ist der Berg El Cornón mit einer Höhe von 2.194 m.

Im gesamten Naturpark leben ca. 1600 Menschen.[1] Somiedo ist Teil des UNESCO-Projektes Der Mensch und die Biosphäre, das sich damit befasst, Siedlungen mit geringer Bevölkerungsdichte nach strengen ökologischen Regeln in die Natur einzubinden.

Der Naturpark ist bei Alpin-Touristen nicht unbekannt und findet in den meisten Reiseführern über Nordspanien Erwähnung als besonderes Wandergebiet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet wurde 1988 zum Naturpark erklärt. Der Parque Natural de Somiedo ist somit der älteste Naturpark Spaniens. Im Jahr 2000 folgte die Erklärung des Parks zum Biosphärenreservat.

Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Naturpark lebt die größte Braunbären-Population in Spanien mit einer Anzahl von ca. 160 Tieren. Außerdem kommen hier Pyrenäen-Gämsen, Wildschweine, Wölfe und Wildkatzen vor.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Parque Natural de Somiedo, abgerufen am 11. November 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Somiedo Natural Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien