Partido Timorense Democrático

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge der PTD

Die Partido Timorense Democrático PTD (deutsch: Timoresische Demokratische Partei) ist eine osttimoresische Partei. Sie tritt bei den Parlamentswahlen 2012 an.[1][2]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parteivorsitzende und Generalsekretärin ist Aliança Conceição de Araújo.[3] Sie wurde am 14. Juli 2011 gewählt. Vizepräsidentin ist Hercillia Guerra und Kommissionspräsident Francisco Almeida.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partei wurde am 28. Mai 2008 gegründet und durch das Oberste Gericht Osttimors am 10. November 2011 registriert.[4]

Bei den Parlamentswahlen 2012 scheiterte die PTD mit nur 2.561 Stimmen (0,54 %) an der Drei-Prozent-Hürde. Das beste Ergebnis erzielte sie noch im damaligen Distrikt Ermera mit 0,78 % der Stimmen.[5]

Bei den Parlamentswahlen 2017 erhielt die PTD mit 661 Stimmen nur 0,1 % der Gesamtzahl und scheiterte damit an der Vier-Prozent-Hürde. Keine andere Partei erhielt bei der Wahl weniger als 1000 Stimmen.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CNE apresenta lista de partidos para as legislativas, Noticías Timor-Leste (SAPO), 14. Mai 2012.
  2. Partidu 25 Ne'ebe Sei Kompete Iha Eleisaun Legislativa, CJITL, 24. Januar 2012.
  3. Wahllisten der Parlamentswahlen 2012
  4. Governance of the Democratic Republic of Timor-Leste - Accountability Mechanism of Key Institutions, UNMIT, Second Edition, Dezember 2011. (PDF; 3,2 MB)
  5. STAE (Memento vom 5. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is), abgerufen am 9. September 2012
  6. Diário de Notícias: Timor-Leste/Eleições: Tribunal de Recurso valida resultados, vitória da Fretilin, 1. August 2017, abgerufen am 1. August 2017.