Pathognomonisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als pathognomonisch (griechisch παθογνωμονικός pathognomonikós 'eine bestimmte Krankheit kennzeichnend' oder auch pathognostisch, griechisch von πάθος pathos 'Krankheit' und γιγνώσκω gignósko 'erkennen, verstehen') bezeichnet man in der Medizin ein Symptom, das bereits für sich alleine genommen hinreichend für eine sichere Diagnosestellung ist, da es nur bei jeweils einer ganz bestimmten Krankheit auftritt.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]