Patrícia Amorim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patricia Amorim

Patrícia Filler Amorim (* 13. Februar 1969 in Rio de Janeiro) ist eine ehemalige brasilianische Schwimmerin und Fußballsportfunktionärin.

Sie nahm an den Olympischen Spielen 1988 in Seoul teil. Am 7. Dezember 2009[1] wurde sie zur Präsidentin des brasilianischen Fußballvereins Flamengo Rio de Janeiro gewählt[2][3][4] und hatte dieses Amt drei Jahre inne, bis sie im Dezember 2012 in einer neuerlichen Wahl ihrem Nachfolger Eduardo Bandeira de Mello unterlag.[5]

Als Kommunalpolitikerin war sie Mitglied des Partido da Social Democracia Brasileira (PSDB) und wurde für diesen 2000 mit 24.651 Stimmen als Stadtverordnete von Rio de Janeiro in die Stadtkammer gewählt, wo sie sich für Sportbelange einsetzte. Hier erlangte sie die Wiederwahl bei den Kommunalwahlen 2004 und 2008 mit 21.140 Stimmen. Bei der Wahl 2012 unterlag sie mit 11.687 der Stimmen und musste dieses Amt niederlegen.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Patrícia Amorim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quem é Patricia Amorim?
  2. Patrícia Filler Amorim
  3. Off the Field, a Woman Tames Brazil’s Soccer Fans
  4. Patricia Amorim, Andrade e Marcos Braz não conseguem se eleger no Rio
  5. globoesporte.com: Bandeira de Mello é eleito presidente do Flamengo para o triênio 2013-2015, 3. Dezember 2012
  6. Patrícia Amorim, candidata a vereadora pelo PSDB. In: O Globo vom 23. September 2008, aktualisiert 24. Mai 2012. Abgerufen am 18. März 2017 (portugiesisch).
  7. Eduardo Marini: Patrícia não é reeleita vereadora. Andrade tem 42% de votos a mais. Sopa de vingança é bom, Tromba? In: Esportes. R7 vom 9. Oktober 2012. Abgerufen am 18. März 2017 (portugiesisch).