13. Februar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 13. Februar ist der 44. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 321 Tage (in Schaltjahren 322 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 (30)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1575: Heinrich III. von Frankreich
1689: William III. von England
1861: Königreich beider Sizilien
1945: Blick auf die zerstörte Innenstadt Dresdens
1959: Fidel Castro
1993: Partei Mensch Umwelt Tierschutz

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1881: Die erste Ausgabe der radikal-feministischen Zeitschrift La Citoyenne von Hubertine Auclert erscheint in Paris.
  • 1883: Die Deutsche Reichsbank richtet in den größeren Städten Deutschlands Abrechnungsstellen ein, um den Banken den Ausgleich ihrer gegenseitigen Forderungen zu erleichtern.
  • 1888: Die Financial Times ist erstmals in London erhältlich. Unter diesem Titel wird der rund einen Monat zuvor herausgebrachte London Financial Guide weitergeführt.
1895: Auguste und Louis Lumière

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1858: Tanganjikasee
2012: Modell der Vega C
  • 2012: Die europäische Trägerrakete Vega absolviert ihren Erstflug ins All erfolgreich.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1866: Jesse James

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1633: Galileo Galilei

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1857: Nach dem Ablegen in New York verschwindet der Passagierdampfer Tempest der britischen Anchor Line mit 150 Menschen an Bord spurlos auf dem Nordatlantik.
  • 1918: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Provinz Guangdong, China, fordert etwa 10.000 Todesopfer.
1944: Die Irma
  • 1944: Das norwegische Passagierschiff Irma wird in der Bucht von Hustadvika vor Kristiansund durch zwei Torpedotreffer versenkt. Dabei kommen 61 Menschen ums Leben. Erst nach dem Krieg stellt sich heraus, dass das Schiff von einem Torpedoboot der norwegischen Marine angegriffen worden ist.
  • 1979: Wenige Wochen nach Beginn der Schneekatastrophe in Norddeutschland 1978 kommt es im Norddeutschland erneut zu starken Schneefällen, die schwere Behinderungen verursachen und Todesopfer fordern.
  • 2001: Durch ein Erdbeben der Stärke 6,6 in El Salvador sind 315 Tote zu beklagen.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1948: 1. FC Köln

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria von Burgund (* 1457)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John Hunter (* 1728)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Gustav Lejeune Dirichlet (* 1805)
Friedrich Wilhelm Voigt (* 1849)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eleanor Farjeon (* 1881)
Robert H. Jackson (* 1892)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonia Pozzi (* 1912)
Jean-Jacques Servan-Schreiber (* 1924)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beate Klarsfeld (* 1939)
Jerry Springer (* 1944)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierluigi Collina (* 1960)
Kelly Hu (* 1968)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Evgeni Pevnov (* 1989)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. und 17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eleonora di Mantova († 1550)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George Rogers Clark († 1818)
  • 1818: George Rogers Clark, US-amerikanischer Pionier, Kämpfer im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und Indianerkenner
  • 1820: Peleg Arnold, US-amerikanischer Jurist und Politiker
  • 1830: Franz Raffl, österreichischer Landwirt, Verräter von Andreas Hofer (Verräter von Tirol)
  • 1840: Nicolas-Joseph Maison, französischer General und Staatsmann, Marschall von Frankreich
  • 1841: Thomas Ainsworth, britisch-niederländischer Textilindustrieller
  • 1845: Henrich Steffens, norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alphonse Bertillon († 1914)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otakar Batlička († 1942)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christabel Pankhurst († 1958)
Hans Globke († 1973)
  • 1973: Hans Globke, deutscher Verwaltungsjurist, Kommentator der Nürnberger Rassegesetze, Chef des Bundeskanzleramts
  • 1973: Hans Kmoch, österreichischer Schachspieler
  • 1974: Adolf Arndt, deutscher Jurist und Politiker, MdL und Senator, MdB
  • 1974: Leslie Munro, neuseeländischer Politiker, Botschafter von Neuseeland in den USA

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuela († 2001)
Henri Salvador († 2008)
Henrik von Dänemark († 2018)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 13. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien