Paul Preil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul Preil (* 21. Juli 1879; † 1951 in Leipzig) war ein Humorist, Komponist und Musikverleger. Pseudonyme waren Erich Seifert und I. B. Lupton.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Preil wurde 1879 geboren[1] und lebte in Leipzig,[2] wo er als Humorist und als Komponist arbeitete; zeitweilig hatte er einen eigenen Musikverlag, den P.A.P.-Verlag Leipzig, in dem er eigene Werke herausbrachte. Andere Verlage, die seine Stücke vertrieben, waren z. B. der Verlag G. Danner, Mühlhausen, Thüringen, der Otto Teich-Verlag[3] oder der Musik- und Theaterverlag von Conrad Glaser in Leipzig. Preil schrieb in bester sächsischer Volkssänger-Tradition humoristische Solovorträge, musikalische Szenen, Lieder und Couplets, die von bekannten Künstlern wie den Leipziger Krystallpalast-Sängern, Margarete Wiedeke, Rudolf Mälzer und Robert Koppel vorgetragen wurden; später komponierte er auch Schlager, von welchen er viele auch selber textete. Sie wurden meist rasch auf Grammophonplatten gepresst, wie sein vielleicht meistverbreitetes Stück Komm mein Schatz, wir trinken ein Likörchen vom Beginn der 1920er Jahre, das auch Claire Waldoff interpretierte.[4]

Preil dichtete auch deutsche Verse auf amerikanische Schlagermelodien.[5] Umgekehrt nahmen amerikanische Künstler wie Ivan Frank[6] und Nat Shilkret Preils Schlager in den USA auf.[7]

Paul Preil starb 1951 in Leipzig. Er ist nicht zu verwechseln mit seinem jüngeren Bruder, dem sächsischen Volkssänger Arthur Preil, welcher gleichfalls aus Leipzig war, und auch nicht mit dessen Neffen Hans-Joachim Preil, der zusammen mit Rolf Herricht zu DDR-Zeiten in Funk und Fernsehen auftrat, wo beide ein beliebtes Komikerduo bildeten.[8]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DISMARC.org nennt 4 Einträge[9]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die tolle Humorkiste. Leipzig : Richter, o. J.
  • Die tolle Humorkiste. Leipzig : Richter, [1919], 2. Aufl
  • Paul Preil's Original-Vorträge. Leipzig : Teich, 19XX.
  • Paul-Preil-Vorträge. Leipzig : Richter, 19XX.
  • Theater-Führer. Erfolgreiche Theaterstücke, Operetten, Singspiele, Humoristika. (Katalog der lieferbaren Textbücher, z. T. mit Inhaltsangabe): Teich, Otto u. Siber, Carl u.a (Hrsg.): M. Illustr. Leipzig, Teich, o. J. (ca. 1925). 97 S. [10]
  • Sammelband von 47 Liedern / Vorträgen für eine Singstimme mit Klavierbegleitung (Couplets, Shimmy, Chansons). Leipzig: Gustav Richter; Leipzig: Franz Dietrich u.v.m. (um 1920). Ca. 270 Seiten, priv. HLn., Quart.[11]

Musiknoten für Soloszenen, Couplets, humoristische Vorträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

a) im Verlag O. Teich[12]:

  • Auf mich sind alle Mädel wie verrückt (OTH 021). Grotesk-Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung von Paul Preil
  • Ich hab äbn allen Männern was voraus (OTH 019). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung von Paul Preil
  • Ich hab im Leben eben ein kolossales Glück (OTH 017). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung von Paul Preil
  • Mich lachen alle Mädel an (OTH 005). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung von Paul Preil
  • Mit mir kann jeder machen, was er will (OTH 006). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung von Paul Preil
  • Sehn Sie, das ist ne richtige Frau (OTH 018). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung, Couplet von Paul Preil
  • Wer geht mit mir zum Standesamt? (OTH 004). Gesangsvortrag mit Klavierbegleitung für 1 Herrn von Paul Preil

b) im eigenen Verlag P. A. P. Leipzig:

  • Blond, wie im Glas der Wein. - Leipzig : P.-A.-P.-Verl., [1944]
  • Das läßt sich nicht ändern. - Leipzig : P.-A.-P.-Verl., [1944]
  • Der kleine Matrose. - Leipzig : P.-A.-P.-Verl., [1944]
  • Es steht a klanʹs Häuserl im Tal. - Leipzig : P.-A.-P.-Verl., [1944]
  • Weil wir uns gerne habʹn. - Leipzig : P.-A.-P.-Verl., [1944]

c) diverse Herausgeber:

  • Blond, wie im Glas der Wein. Marschlied; Op. 410 by Paul Preil
  • Ein Abenteuer. Solo-Vortrag. Paul Preil's Original-Vorträge. Verlag: G. Danner Mühlhausen i. Thür.
  • Die drei Entlobten. Original-Terzett von Paul Preil, op. 156 [13]
  • Komm meine liebe Mimmi, wir tanzen einen Shimmy (Paul Preil), 4 Bll. [14]
  • Meine ideale Gattin. Stimmungslied unter Mitwirkung des Publikums, von Paul Preil. Verlag: Conrad Glaser Musikalien- und Theaterverlag Wiesbaden. 2 Bl. in 4°, [1956]
  • Michel, wer wird denn weinen. Humoristische Nachklänge zu “Wer wird denn weinen” op. 249[15][16]
  • Swanee. Onestep-Lied, Musik von George Gershwin, Worte von Paul Preil. Piano allein. Wien: Bosworth, PN B.& Co. 16522, cop. 1919. - 5 S. Dek. OU.

WorldCat verzeichnet 48 Werke in 50 Publikationen in 4 Sprachen und 51 Bibliotheken. [17]

Tonträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

a) Grammophon

  • Komm, mein Schatz, wir trinken ein Likörchen : Foxtrot-Lied / von Paul Preil. Gr 14 647 (20 94 1/2 ar) Carl Grunow, Xylophon mit Orch.
  • Der Lastkraftwagenführer : Parodie / Paul Preil. Gr 20 485 [412 bf]
  • Der abgebaute Seesoldat / Paul Preil. Gr 20 485 [411 bf]. Rudolf Mälzer
  • Auguste Kriemchen / Paul Preil. Gr 20 486 (416 bf)
  • Rudolf von der Eisenbahn / Paul Preil. Gr 20 486 (413 bf). Rudolf Mälzer

b) Parlophon

  • Komm mein Schatz, trinken wir ein Likörchen : Foxtrot / Paul Preil. Parlophon P.1331 [Z 5858] Orchester Marek Weber

c) Polyphon

  • Bei mir, da mußte neunzehn trudeln : Lied und One-step / von Paul Preil. Polyphon 31 343 / 3-27141 [1900 ax] Polyphon-Orchester mit Gesang
  • Meine Lackschuh' sind kaputt : Lied und One-step / von Paul Preil. Polyphon 31 096 / 2-27 719 (mx. 678 ax) Polyphon-Orchester mit Gesang

d) Beka

  • Komm mein Schatz, wir trinken ein Likörchen : Foxtrotlied / Paul Preil. Beka Nr. 31 623 [31 623] Beka-Orchester mit Refraingesang
  • Abends nach neune. Onestep / von Paul Preil. Beka Nr. 31 657 [31 657] Bohème-Orchester
  • Meine Lackschuh' sind kaputt : Fox / von Paul Preil. Beka Nr. 31 995 [31 995] Beka Blas-Orchester, mit Refraingesang
  • Bei mir - da mußte neunzehn trudeln : Onestep / Paul Preil. Beka B. 5152 (32 475) Bohéme-Orchester mit Refraingesang.
  • Mir san mir, und trinken noch a Bier : Die lustigen Buam / Text und Musik: Paul Preil. Beka B. 6754 (36 942) Harry Steier mit Quartett und Orchester

e) Homocord

  • Komm, mein Schatz, wir trinken ein Likörchen : Foxtrott-Lied / von Paul Preil. Homo B. 24 [M 16 506] [C21D] Take Banescu mit seinem Künstler-Orchester
  • Komm, mein Schatz, wir trinken ein Likörchen : Foxtrott-Lied / von Paul Preil. Homo B. 31 a [M 16 514] [A271022] Orchester mit Refraingesang
  • Der fidele Angler / Paul Preil. Homo B. 2381 [M 19 228] Leipziger Krystallpalast-Sänger. Direktor: Franz Jentzsch

f) Vox

  • Vox 01162 [30 cm] Komm' mein Schatz, wir trinken ein Likörchen! Foxtrot-Lied (M: Paul Preil) (K1924). “Vox” Tanz-Orchester.
  • Vox 1193 (mx. 885 B) [25 cm] Komm' mein Schatz, wir trinken ein Likörchen (Foxtrot-Lied) M: Paul Preil 06/08.1922 (K1924). “Vox” Orchester mit Gesang, Leitung Paul Woitschach.

g) Telefunken

  • Grüßt mir die Heimat, den schönen Rhein! : Marsch / Musik und Text: Paul Preil. Telefunken A 1280 [18 839]
  • Die Sonne lacht am Rhein : Walzer / Musik: Paul Preil, Text: Willi Webels. Telefunken A 1280 [18 840]. Erwin Hartung mit Gesangsquartett und Orchester, Dirigent: Hans Schleger

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bavarian Entertainers And Memories Of Those Special Days In Bushwick, in: Times Newsweekly.com online february 8, 2001[18]
  • Frank, Paul und Altmann, Wilhelm (Hrsg.) Kurzgefasstes Tonkünstler Lexikon : für Musiker und Freunde der Musik. Begründet von Paul Frank. Neu bearbeitet und ergänzt von Wilhelm Altmann. Regensburg: Gustave Bosse, 1936
  • Michael Kuhlmann: Popularmusik im "Dritten Reich" - unter besonderer Berücksichtigung afroamerikanischer Einflüsse. Hausarbeit (Hauptseminar), 43 Seiten. Münster 1995, S. 4, Anm. 1: Ein Vergleich des 1919 überaus erfolgreichen "Komm mein Schatz, wir trinken ein Likörchen", Foxtrot (Paul Preil), Parlophon Z 5858, aufgenommen von Marek Weber um 1920, mit der 1927 entstandenen Platte von Nat Shilkret and his Victor-Orchestra, "Ain't She Sweet", Black Bottom (Yellen - Ager), Electrola 6-922 läßt diesen enormen Wandel erahnen.[19]
  • Berthold Leimbach (Hrsg.): Tondokumente der Kleinkunst und ihre Interpreten 1898-1945. B. Leimbach, Göttingen 1991.
  • Paul Preil bei music sack [20]
  • Zwarg = Christian Zwarg, Berlin: PARLOPHON Matrix Numbers — 30173 to 34999: German. on line Diskographie[21]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klangbeispiele:

  • [10] Meine Lackschuh sind kaputt! Lied und One-step. Polyphon-Orchester mit Gesang Polyphon 31 096 / 2-27 719 (mx. 678 ax)
  • [11] Melusine Foxtrott. Polyphon-Orchester mit Gesang. Polyphon 31 252 / 2-27 980 (mx. 1388 ax)
  • [12] Der fidele Angler. Homocord B. 2381 [M 19 228] Leipziger Krystallpalast-Sänger. Direktor: Franz Jentzsch

Abbildungen:

  • [13]Ansichtskarte mit Photo von Paul Preil.

Notentitel von Paul Preil:

  • [14]Komm mein Schatz wir trinken ein Likörchen, op. 255 (Leipzig: P.A.P.-Verlag)
  • [15]Komm mein Schatz wir trinken ein Likörchen, op. 255 (Leipzig: P.A.P.-Verlag), andere Graphik
  • Alles wegen mir! Original-Couplet, op. 152 (Leipzig: Conrad Glaser)
  • In der Nacht zwischen zwölf Uhr und zwei. Original-Couplet von Paul Preil, op. 159 (Leipzig: Conrad Glaser)
  • Da sieht mer nischt, da heert mer nischt und stellt sich ooch noch dumm! Original-Couplet von Paul Preil, op. 319 (Leipzig: Conrad Glaser)
  • [16]Die beiden Bummelstudenten, drastisches Original-Duett, op. 140 (Mühlhausen/Th.: G. Danner)
  • [17]Zwei alte Kavaliere, Original-Duett, op. 221 (Leipzig: Gustav Richter)
  • [18]Die Hotel-Minna, Original-Soloszene, op. 259 (Leipzig: Otto Teich)
  • [19]Die beiden Foxtrot-Mädel, Kostüm-Duett, op. 263 (Leipzig: Otto Teich)
  • [20]Die Valuta-Kavaliere, Kostüm-Duett, op. 264 (Leipzig: Otto Teich)
  • [21]Sie hat mir im Mai meine Wohnung geräumt! Humoristisch-parodistischer Original-Vortrag mit Gesang op. 269 (Leipzig: G. Richter) [ parodiert die Schlagermelodie “Ich habe im Mai von der Liebe geträumt” von Franz Doelle (1927) ]
  • [22]Kind, wenn du traurig bist. Fox-Trot-Lied, op. 275 (Leipzig: P.A.P-Verlag) mit Hinweis auf Schallplatten-Veröffentlichungen (Grammophon, Polyphon)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Music Sack
  2. Das Leipziger Adressbuch von 1949 gibt an: Preil Paul, Humorist, Magdeburger Straße 10, Leipzig[1]
  3. "Weil Otto Teich schon immer gerne lustige Texte verfasste, und die passende Klavierbegleitung dazu selbst komponierte, gründete er am 1. Juli 1888 seinen eigenen Verlag. Der Handelsregistereintrag erfolge am 2. Januar 1888. Über 400 Couplets veröffentlichte Otto Reutter beim Verlag Otto Teich, Leipzig bzw. später übernommen durch den Verlag G. Danner, Mühlhausen".[2]
  4. vgl. Liste der Lieder und Chansons von Claire Waldoff
  5. z. B. 1919 auf George Gershwins One-Step Lied “Swanee”
  6. Tenor, Refrainsänger bei Victor in Amerika und bei Vox in Berlin, u. a. für die Orchester Woitschach und Etté[3] und [4], vgl. Artikel in timesnewsweekly.com online vom 8. Februar 2001 mit Photo: we have an interesting postcard to share. It pictures a musical group called Ivan Frank and his Bavarian Entertainers (Waldemar Alfredo, manager).
  7. vgl. Belege in der Victor library[5] und [6]
  8. vgl. MDR Archiv [7]
  9. 3 davon betreffen »Komm mein Schatz, wir trinken ein Likörchen«, einer »Kan det vara farligt arr«  One Step / PREIL PAUL, HALMSTAD MUSIKHANDEL[8]
  10. Verzeichnet zahlr. heitere Einakter, Herren-Einakter, Sportbühne, Feuerwehrbühne, Damen-Einakter, Märchenbühne, Weihnachtsstücke, Ernste Ein- u. Mehrakter, Couplets usw. von Hans Berger, Fritz Stein, Fritz Dix, Paul Malek, Felix Renker, Rudolf Schmidt, Herbert Wolter, Georg Mielke, Max Grubert, Gert Truska, Otto Böttinger, Paul Meder, Ludwig Blau, Luise Sauer, Paul Preil, Martin Loewe, Otto Reutter u. v. a.
  11. Enthält von Preil die Vorträge : Abends nach Neune! One Step. / Es gibt im Leben oft Momente. Original-Vortrag; op. 265. / Ich bin aus Verseh'n geboren! Original-Grotesk-Vortrag mit Prosa für 1 Herrn. Text und Musik von Paul Preil op. 230. / Ja, hier in Deutschland, da ist es so schön. Humoristischer Stimmungsschlager für Solo und Duett.
  12. Teichverlag
  13. Notenblatt
  14. Pianofiles
  15. Pianofiles
  16. ein ‘Anschlußschlager’ auf das sehr populäre, noch heute bekannte Lied "Wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht" von Hugo Hirsch, dessen Text Arthur Rebner schrieb; es fand 1918 in Hirschs Operette "Die Scheidungsreise" Verwendung, vgl. [9]
  17. Worldcat
  18. News weekly
  19. Googlebooks
  20. Musiksack
  21. Phonomuseum (PDF; 3,0 MB)