Pedro Juan Caballero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pedro Juan Caballero (Paraguay)
Pedro Juan Caballero
Pedro Juan Caballero
Lage von Pedro Juan Caballero in Paraguay
Avenida Teniente Herraro in Pedro Juan Caballero

Pedro Juan Caballero ist eine Stadt mit etwa 65.000 (Stand 2002) Einwohnern im Nordosten Paraguays auf der Grenze zu Mato Grosso do Sul, Brasilien, direkt gegenüber von Ponta Porã. Es ist die Hauptstadt des Departamento Amambay.

Pedro Juan Caballero wurde 1893 gegründet. Der namensgebende Politiker (1786–1821) war einer der Führer der paraguayischen Unabhängigkeitsbewegung.

Die Stadt liegt am Endpunkt der Nationalstraße Ruta 5, die von Concepción her kommt. Die Stadt ist vor allem ein Handels- und Einkaufszentrum, in Brasilien bekannt für billigen Alkohol und Konsumgüter, sowie als Zentrum für den Drogenhandel und Schmuggel mit gefälschten Textilien und Elektronikartikeln.[1] Im März 2017 kam es verstärkt zu tödlichen Gewaltdelikten. Insbesondere stehen sich dort die Primer Comando de la Capital (PCC) und das Comando Vermelho (CV) gegenüber. Dabei handelt es sich zum zwei der größten auf den Handel mit Kokain und Marihuana ausgerichteten brasilianischen Gruppierungen der organisierten Kriminalität. Der ehemalige Innenminister Rafael Filizzola äußerte in diesem Zusammenhang, dass Pedro Juan Caballerozu zu den Städten in der Region und möglicherweise sogar weltweit gehöre, die die höchste Gewaltkriminalitätsrate aufweisen. Derzeit gäbe es dort jährlich rund 80 Morde je 100.000 Einwohner.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sandra Weiss: Die Paten von Paraguay. LE MONDE diplomatique, Dezember 2016, S. 19.
  2. Gobierno paraguayo preocupado por violencia del narcotráfico (spanisch) auf montevideo.com.uy vom 25. März 2017, abgerufen am 25. März 2017

Koordinaten: 22° 33′ S, 55° 44′ W