Pes varus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pes varus bezeichnet eine Abknickung des Fußes im Sprunggelenk nach innen (Varusstellung). Sie ist beim Dackel eine angeborene Wachstumsstörung, bei der es zu einem exzentrischen medialen (innenseitigen) Schluss der distalen Epiphysenfuge des Schienbeins kommt.

Eine Behandlung ist nur notwendig, wenn die Gliedmaßenfehlstellung zu einer Lahmheit führt. In diesem Fall ist eine Korrektur-Osteotomie mit anschließender Platten-Osteosynthese angezeigt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christine Pepper und Martin Kramer: Ausgewählte orthopädische Erkrankungen während der Wachstumsphase bei Hund und Katze. In: Kleintierpraxis 58 (2013), S. 306–320.
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!