Petru Pavel Aron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bischof Petru Pavel Aron

Petru Pavel Aron OSBM (* 1709 oder März 1712[1] in Bistra, Großfürstentum Siebenbürgen; † 27. Januar 1764 in Blaj) war rumänisch-griechisch-katholischer Ordenspriester und Bischof von Făgăraș.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petru Pavel Aron, der Sohn eines Priesters, ging 1730 zum Philosophiestudium an das Jesuiten-Colleg in Klausenburg. Bischof Inocențiu Micu-Klein schickte ihn 1738 zum Studium der Theologie nach Rom. 1742 nach Ablegung der Ordensgelübde empfing er am 4. August 1743 die Priesterweihe.

Nach dem Rücktritt von Bischof Micu-Klein am 7. Mai 1751 wurde er am 4. November 1751 zum Nachfolger gewählt. Kaiserin Maria Theresia ernannte ihn am 28. Februar 1752 zum Bischof von Făgăraș, am 6. Juli 1752 bestätigte Papst Benedikt XIV. diese Ernennung. Konsekriert wurde er am 1. September 1752.

Bischof Petru Pavel Aron gründete und organisierte Schulen, führte junge Männer zum Priesterberuf, ermöglichte Ordensgeistlichen verbesserte Ausbildung und Studium im Ausland, besonders in Rom.

Er verstarb am 27. Januar 1764 und wurde in Blaj beigesetzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Petru Pavel Aron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag zu Petru Pavel Aron auf catholic-hierarchy.org; abgerufen am 25. Juli 2016
  2. Silvestru Augustin Prunduș, Clemente Plăianu: Katholizismus und rumänische Orthodoxie. Kurze Geschichte der rumänischen unierten Kirche. Christian Life Publishing House, Cluj 1994.
VorgängerAmtNachfolger
Inocențiu Micu-KleinBischof von Făgăraș
1752–1764
Atanasie Rednic