Pfarrkirche Blumau-Neurißhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche hl. Josef in Blumau-Neurißhof

Die römisch-katholische Pfarrkirche Blumau-Neurißhof steht in der Gemeinde Blumau-Neurißhof in Niederösterreich. Die Pfarrkirche hl. Josef gehört zum Dekanat Baden in der Erzdiözese Wien. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorgängerkirche hl. Barbara (siehe: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schönau an der Triesting) als 1897 errichteter ehemaliger Schulbau in der Hauptallee Nr. 10 und 12 wurde 1939 zur Pfarrkirche erhoben. Das einstige Verkaufslokal des Kriegskonsum am Anton-Rauch-Platz wurde 1917 errichtet, blieb aber unvollendet. Im Jahr 1935 wurde das Gebäude nach den Plänen des Architekten K. Eder zu einer Filialkirche mit einem Dachreiter umgebaut.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude in einem Mischstil aus Industriearchitektur und Heimatstil hat dreiteilige Segmentbogenfenster und hohe Walmdächer mit profilierten Dachhäuschen und Fledermausgaupen. Im Kircheninneren steht eine dreiflügelige Empore aus Stahlbetonstützen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Filialkirche Neurißhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 55′ 37,1″ N, 16° 18′ 7,5″ O