Pinch-Effekt (Strömungslehre)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Pinch-Effekt (engl.: to pinch = kneifen) wird ein Phänomen aus der Strömungslehre bezeichnet, das unter anderem in der Membrantechnik von Bedeutung ist.

Mark C. Porter vermutete als erster, dass der sogenannte Pinch-Effekt (mit unter auch Tubular Pinch Effekt) für den Rücktransport abgetrennter Partikel von der Membran in die Kernströmung verantwortlich ist. 1956 wurde von G. Segré und A. Silberberg bei der Arbeit mit verdünnten Suspensionen kugelförmiger Partikel in Rohrleitungen erstmals dieser Effekt nachgewiesen. Beim Durchströmen selbiger wanderten die Partikel scheinbar weg von Rohrwand und Rohrachse und erreichten ein Gleichgewicht in einer exzentrischen radialen Position.

Radiale Verteilung der Partikelkonzentration c in einem durchströmten Rohr

Wenn

radiale Geschwindigkeitskomponente eines Partikels
Rohrdurchmesser
Partikeldurchmesser
Gleichgewichtsradius
mittlere Strömungsgeschwindigkeit
Reynolds-Zahl
Radius

dann liegt dem Pinch-Effekt folgende Beziehung zu Grunde:

Dieser Effekt ist in der Membrantechnik bei Cross-Flow-Filtrationen und vor allem bei der Dialyse von Bedeutung. Er spielt besonders bei Partikeln ab einem Durchmesser von 5 µm und laminaren Strömungsverhältnissen eine Rolle und verlangsamt den Prozess der Filterkuchen-Bildung, was die Standzeiten verlängert und die Filtrierleistung auf Dauer hoch hält.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Munir Cheryan: Handbuch Ultrafiltration. B. Behr's Verlag GmbH&Co, 1990, ISBN 3-925673-87-3.
  • Meyers Lexikon online 2.0
  • Siegfried Ripperger: Berechnungsansätze zur Crossflow-Filtration. In: Chemieingenieurtechnik. Band 65, Nr. 5, 1993, S. 533–540, doi:10.1002/cite.330650506.
  • G. Segré, A. Silberberg: Behaviour of Macroscopic Rigid Spheres in Poiseuille Flow. Part 1. Determination of Local Concentration by Statistical Analysis of Particle Passages Through Crossed Light Beams. In: Journal of Fluid Mechanics Digital Archive. Band 14, 1962, S. 115–135.
  • G. Segré, A. Silberberg: Behaviour of Macroscopic Rigid Spheres in Poiseuille Flow. Part 2. Experimental Results and Interpretation. In: Journal of Fluid Mechanics Digital Archive. Band 14, 1962, S. 136–157.