Pinghu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Stadt Pinghu (chinesisch 平湖市, Pinyin Pínghú Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Jiaxing im Norden der chinesischen Provinz Zhejiang. Ihr Landgebiet hat eine Fläche von 537 km², das Seegebiet von 1.086 km², sie zählt 480.000 Einwohner (2004). Regierungssitz ist das Straßenviertel Danghu 当湖街道.

Das Landgut der Familie Mo (Moshi zhuangyuan 莫氏庄园) aus der späten Zeit der Qing-Dynastie steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-565).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus drei Straßenvierteln und sieben Großgemeinden zusammen. Diese sind:

  • Straßenviertel Danghu 当湖街道
  • Straßenviertel Zhongdai 钟埭街道
  • Straßenviertel Caoqiao 曹桥街道

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 30° 42′ N, 121° 1′ O