Plan Totality

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Plan Totality war der Plan eines Angriffs mit Kernwaffen, den US-General Dwight D. Eisenhower 1945, nach der Potsdamer Konferenz, auf Anweisung von Präsident Harry S. Truman ausarbeitete.

Der Plan sah vor, die Sowjetunion mit 20 bis 30 Atombomben anzugreifen. Er sah 20 sowjetische Städte zur Vernichtung in einem Erstschlag vor: Baku, Gorki, Grosny, Irkutsk, Jaroslawl, Kasan, Kuibyschew, Leningrad, Magnitogorsk, Molotow, Moskau, Nischni Tagil, Nowosibirsk, Omsk, Saratow, Stalinsk, Swerdlowsk, Taschkent, Tbilisi und Tscheljabinsk.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michio Kaku, Daniel Axelrod: To Win a Nuclear War: The Pentagon’s Secret War Plans. South End Press, Boston 1987, S. 30–31.