Pocky (Mobiltelefon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pocky (Mobiltelefon)
Pocky Technofon der Deutschen Post

Pocky Technofon der Deutschen Post

Hersteller Standard Elektrik Lorenz
Veröffentlichung 1989
Technische Daten
Anzeige monochrom
Konnektivität
Mobilfunknetze

C-Netz

Akkumulator
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 8 Std.
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 0,5 Std.
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 205 mm × 75 mm × 35 mm
Gewicht 600 g

Das Mobiltelefon Pocky C450-31 gab es ab 1989 für das C-Netz von der Deutschen Bundespost. Es wurde von Standard Elektrik Lorenz in Stuttgart hergestellt.

Es wurde 1988 auf der CeBIT als „Handheld-Technophon“ vorgestellt. Als Komfortleistungen hatte es 98 alphanumerische Speicherplätze für Rufnummern, Kurzwahl, Wahlwiederholung, automatische Radiostummschaltung, Display und Gebührenanzeige. Obligatorisch waren Ladekabel und Freisprecheinrichtung mit Halterung für das Auto. Das Pocky hatte eine Betriebsbereitschaft von acht Stunden und eine Sprechzeit von 30 Minuten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christel Jörges und Helmut Gold: Telefone 1863 bis heute; Aus den Sammlungen der Museen für Kommunikation; Edition Braus, 2001; ISBN 3-926318-89-9; S. 287

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abbildungen