Pothong-gang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pothong-gang
Daten
Lage Nordkorea
Flusssystem Taedong-gang
Abfluss über Taedong-gang → Gelbes Meer
Ursprung Stausee Kyŏllyong-jŏsuji
39° 17′ 23″ N, 125° 41′ 34″ O
Mündung in den Taedong-gangKoordinaten: 39° 0′ 8″ N, 125° 41′ 53″ O
39° 0′ 8″ N, 125° 41′ 53″ O

Großstädte Pjöngjang
Koreanische Schreibweise
Koreanisches Alphabet: 보통강
Hanja: 普通江
Revidierte Romanisierung: Botonggang
McCune-Reischauer: Pot’ong-gang

Der Pothong ist ein rechter Nebenfluss des Taedong.

Er verläuft durch die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang und bildet die Grenze zwischen mehreren Stadtbezirken. Nach ihm wurden der Stadtbezirk Pot’onggang-guyŏk und das historische Pothong-Tor benannt.

Der Fluss wurde im Jahr 1946 kanalisiert, nachdem es mehrmals zu Überschwemmungen kam.[1] Der erste Spatenstich wurde von dem damaligen nordkoreanischen Machthaber Kim Il-sung vorgenommen.[2] Schlämme aus dem Fluss werden von der Fabrik für organische Kombinationsdünger aufbereitet.[2]

Inseln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Fluss befindet sich die Insel Kyeran-do (deutsch: „Hühnerei“), die ihren Namen aufgrund ihrer eiförmig-ovalen Form trägt. Sie ist Teil des Pothong-Freizeit- und Erholungsparks. Weitere sind die Inseln Unha und die beiden nebeneinander liegenden Tonggak und Sogak.

Brücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Brücken führen in Pjöngjang über den Pothong:

  • Pot'onggang Bridge
  • Ansan-Brücke
  • Palgol-Brücke
  • Sinso-Brücke
  • Sosong-Brücke
  • Potong-Brücke
  • Mansu-Brücke
  • Jonsung-Brücke
  • Yongung-Brücke
  • Ponghwa-Brücke
  • Inhung-Brücke
  • Pipa-Brücke
  • Pyonghung-Brücke

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pothong River@1@2Vorlage:Toter Link/www2.vnc.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. North Korea Online Travel Guide
  2. a b Über die Herbeiführung einer revolutionären Wende bei der Landespflege gemäß den Erfordernissen des Aufbaus eines mächtigen sozialistischen Staates@1@2Vorlage:Toter Link/www.nordkorea-info.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. nordkorea-info.de