Pränatalmedizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Pränatalmedizin (Prae- (lat.) = vor-; natus (lat.) = Geburt) ist die vorgeburtliche Medizin, die sich sowohl auf die Schwangere als auch auf den Embryo bzw. den Fötus bezieht. Zur Pränatalmedizin gehören:

Nicht zu verwechseln ist die Pränatalmedizin mit der Präimplantationsmedizin, die vor dem Einnisten der befruchteten Eizelle im Mutterleib stattfindet (Künstliche Befruchtung, Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), In-vitro-Fertilisation (IVF), Präimplantationsdiagnostik).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wikinews: Pränatalmedizin – in den Nachrichten