Producers Guild of America

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: ein 2-Satz-Artikelchen zum Erbarmen über etwas, zu dem viel zu schreiben wäre Si! SWamPDas sagen die anderen... 21:12, 9. Feb. 2014 (CET)

Die Producers Guild of America (PGA) ist ein 1962 gegründeter Wirtschaftsverband US-amerikanischer Film-, Fernseh- und New-Media-Produzenten. Die PGA hat über 4700 Mitglieder weltweit. Präsident der Organisation ist Mark Gordon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PGA ging aus der 1950 gegründeten Screen Producers Guild und der 1957 gegründeten Television Producers Guild hervor, die sich 1962 vereinigten. 2001 fusionierte die PGA mit der American Association of Producers und vertritt seither alle Mitglieder eines Produktionsstabes.

Seitdem ist die PGA in drei Konzile unterteilt:

  • den Producers Council (für Produzenten, ausführende Produzenten und Koproduzenten)
  • den AP Council (Produktionsleiter, Produktionsassistenten, Produktionskoordinatoren, Mitarbeiter der Postproduktion)
  • den New Media Council für die Produzenten Neuer Medien

Im selben Jahr wurde eine regionale Sektion der PGA für die Ostküste in New York City gegründet.

Producers Guild of America Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die seit 2002 vergebenen Producers Guild of America Awards wurden erstmals als Golden Laurel Awards im Jahr 1990 vergeben und zeichnen nach dem Vorbild der Academy Awards besondere Leistungen von Filmschaffenden aus. Erste Preisträger des Golden Laurel Awards waren 1990 Richard D. Zanuck and Lili Zanuck für Miss Daisy und ihr Chauffeur.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]