Prurigo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
L28.1 Prurigo nodularis
L28.2 Sonstige Prurigo – Prurigo: – Hebra – mitis – o.n.A. – Urticaria papulosa
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Die Prurigo ist eine Gruppe von Hautkrankheiten mit juckenden, quaddelbildenden Papeln unterschiedlichen Verlaufes.[1][2]

Die Gruppe kann eingeteilt werden wie folgt:[2]

Als eigenständige Krankheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese primären Formen werden unterteilt in:

  • Prurigo simplex acuta infantum, Synonyme: Urticaria chronica infantum; Prurigo simplex acuta Brocq; Prurigo acuta des Kindes; Strophulus infantum; Urticaria papulosa infantum; Lichen urticatus infantum; Lichen simplex acuta, papular urticara[3]
  •  Prurigo simplex subacuta (chronica) Synonyme: Urticaria papulosa chronica; Prurigo simplex acuta et subacuta adultorum; Strophulus adultorum; Lichen urticatus; Lichen Vidal urticatus; Acne urticata; Urticaria perstans; Prurigo simplex chronica[4]
  • Prurigo nodularis

Durch Erkrankungen ausgelöste Form[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese sekundäre Prurigo tritt bei internistischen Erkrankungen auf wie:

Im Rahmen weiterer Erkrankungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernfried Leiber (Begründer): Symptome. Hrsg.: G. Burg, J. Kunze, D. Pongratz, P. G. Scheurlen, A. Schinzel, J. Spranger (= Die klinischen Syndrome. Syndrome, Sequenzen und Symptomenkomplexe. Band 2). 7., völlig neu bearb. Auflage. Urban & Schwarzenberg, München 1990, ISBN 3-541-01727-9.
  • F. Schedel, C. Schürmann, D. Metze, S. Ständer: Prurigo. Klinische Definition und Klassifikation. In: Der Hautarzt; Zeitschrift für Dermatologie, Venerologie, und verwandte Gebiete. Bd. 65, Nr. 8, August 2014, S. 684–690, doi:10.1007/s00105-014-2753-z, PMID 25113326 (Review).
  • C. M. Schürmann, F. Schedel, G. Plewig, C. Löser, H. Ständer, S. Ständer: Nihil certum: Historische Entwicklung des Begriffs Prurigo. In: Der Hautarzt; Zeitschrift fur Dermatologie, Venerologie, und verwandte Gebiete. Bd. 65, Nr. 8, August 2014, S. 674–683, doi:10.1007/s00105-014-2752-0, PMID 25113325.
  • J. Wallengren: Prurigo: diagnosis and management. In: American journal of clinical dermatology. Bd. 5, Nr. 2, 2004, S. 85–95, PMID 15109273 (Review).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Willibald Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch, 266., aktualisierte Auflage, de Gruyter, Berlin 2014, ISBN 978-3-11-033997-0 Stichwort Prurigo
  2. a b Enzyklopädie Dermatologie
  3. Prurigo simplex acuta infantum
  4. Prurigo simplex subacuta
  5. Prurigo chronica multiformis
  6. Aktinische Prurigo
  7. Prurigo pigmentosa
  8. Prurigo gestationis
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!