Publius Pinarius Mamercinus Rufus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Publius Pinarius Mamercinus Rufus entstammte der römischen Patrizierfamilie der Pinarier und wird in der für die Frühzeit der Römischen Republik unzuverlässigen antiken Überlieferung zusammen mit Gaius Iulius Iullus 489 v. Chr. als Konsul vermerkt.[1]

Während Pinarius’ Konsulat sei Coriolan gegen Rom gezogen. Zu diesem wäre Pinarius vom Senat zusammen mit vier weiteren Konsularen im nächsten Jahr 488 v. Chr. zwecks Vermittlung geschickt worden.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dionysios von Halikarnassos 8, 1, 1; bei Livius fehlend; u. a.
  2. Dionysios von Halikarnassos 8, 22, 4.