Pulastya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pulastya (Sanskrit पुलस्त्यPulastya m.[1]; Pali: Pulatthi) ist einer der sieben Saptarishi im Hinduismus und somit auch einer der sieben Sterne im Großen Bären.

Mythos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pulastya ist einer der geistgeborenen Sohne von Brahma, von dem er die Vishnu Purana erhielt, die er seinem Schüler Parashara weiter vermittelte.

Pulastya ist der Vater von Vishravas und somit Großvater von Kubera und von Ravana, dem mythischen König von Lanka und Gegner von Rama. Von Pulastya stammen auch die dämonischen Rakshasa ab.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Polonnaruva (Pali: Pulatthinagara) auf Sri Lanka ist nach Pulastya benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Wilhelm Haussig (Hrsg.): Götter und Mythen des indischen Subkontinents (= Wörterbuch der Mythologie. Abteilung 1: Die alten Kulturvölker. Band 5). Klett-Cotta, Stuttgart 1984, ISBN 3-12-909850-X.
  • Pulastya. In: John Dowson: A classical dictionary of Hindu mythology and religion, geography, history, and literature. London 1879, S. 244 (online).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. pulastya. In: Monier Monier-Williams: Sanskrit-English Dictionary. Clarendon Press, Oxford 1899, S. 638, Sp. 1.