Pulvergas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Pulvergasen handelt es sich um Gase, die bei der Verbrennung von z. B. rauchlosen Schießpulvern auf Basis von Nitrozellulose oder Schwarzpulver entstehen. Sie treiben bei Feuerwaffen das Projektil durch den Lauf.

Das Pulvergas besteht zumeist aus CO2, CO, H2O, N2, H2 sowie Spuren weiterer Stoffe. Es kann in höheren Konzentrationen (geschlossene Räume) zu Atemwegsreizungen und Vergiftungserscheinungen führen.