Qujiang (Shaoguan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des Stadtbezirks Qujiang im Gebiet der bezirksfreien Stadt Shaoguan
1
2
Qujiang

Qujiang (chinesisch 曲江区, Pinyin Qǔjiāng Qū) ist ein Stadtbezirk der bezirksfreien Stadt Shaoguan im Norden der chinesischen Provinz Guangdong. Er hat eine Fläche von 1620,77 km² und zählte am Jahresende 2011 etwa 316.000 registrierte Einwohner.[1]

Qujiang verfügt übernatürliche Vorkommen von Eisen, Molybdän, Antimon, Kupfer und Wolfram. Sein Territorium wird von der Peking-Guangzhou-Eisenbahn, der Autobahn Peking-Hongkong-Macau, der Autobahn Shaoguan-Jiangxi und der Nationalstraße 106 erschlossen.[1]

Die in Qujiang gelegene Shixia-Stätte (Shixia yizhi, 石峡遗址) und der Nanhua-Tempel (Nanhua si, 南华寺) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China. Weitere Attraktionen für Besucher sind die Maba-Stätte, der Nationalpark Xiaokeng und weitere Naturschutzgebiete und diverse heiße Quellen.[1]

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Stadtbezirk aus neun Großgemeinden zusammen. Diese sind:[1]

  • Großgemeinde Maba (马坝镇);
  • Großgemeinde Datang (大塘镇);
  • Großgemeinde Xiaokeng (小坑镇);
  • Großgemeinde Shaxi (沙溪镇);
  • Großgemeinde Wushi (乌石镇);
  • Großgemeinde Zhangshi (樟市镇);
  • Großgemeinde Fengwan (枫湾镇);
  • Großgemeinde Baitu (白土镇);
  • Großgemeinde Luokeng (罗坑镇).

Der Regierungssitz des Stadtbezirkes befindet sich in der Großgemeinde Baba.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e 曲江区概况地图. 行政区划网, 1. September 2014, abgerufen am 24. August 2018 (chinesisch).

Koordinaten: 24° 41′ N, 113° 35′ O