Río Branco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Branco
Koordinaten: 32° 36′ S, 53° 23′ W
Karte: Uruguay
marker
Río Branco

Río Branco auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Cerro Largo
Stadtgründung 1792
Einwohner 14.604 (2011)
Stadtinsignien
ESCUDO RIO BRANCO.JPG
Detaildaten
Höhe 17 m
Postleitzahl 37100[1]
Stadtvorsitz Christian Sebastián Morel Núñez
Rio Jaguarão, Blick auf die Stadt Río Branco
Rio Jaguarão, Blick auf die Stadt Río Branco
Brasilianisch-uruguayische Grenze bei Río Branco/Jaguarão, Brückentor nach Uruguay
Brasilianisch-uruguayische Grenze bei Río Branco/Jaguarão, Brückentor nach Uruguay

Río Branco ist eine Stadt im Osten Uruguays.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die uruguayisch-brasilianische Grenzstadt liegt auf dem Gebiet des Departamento Cerro Largo in dessen Sektor 3 am rechten Ufer des Grenzflusses Rio Jaguarão / Río Yaguarón, der etwa 20 km südöstlich in die Laguna Merín mündet. Am gegenüberliegenden Ufer befindet sich die brasilianische Stadt Jaguarão.

José Maria da Silva Paranhos Junior

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der für einen spanisch-sprachigen Staat ungewöhnliche portugiesische Name der Stadt bedeutet übersetzt „weißer Fluss“. Jedoch ist der Name nicht auf einen existierenden Fluss zurückzuführen. Vielmehr wurde die Stadt zu Ehren des brasilianischen Diplomaten und ehemaligen Außenministers (1902–1910) José Maria da Silva Paranhos Junior (1845–1912), des Barón von Río Branco, benannt. Gegründet wurde die Stadt 1792 durch Joaquín Gundín. Am 1. Juli 1953 wurde sie durch das Ley 11.963 zur Ciudad erklärt.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Río Branco verfügt mit dem 1950 gegründeten, im Barrio Artigas befindlichen Liceo de Río Branco „Dr. Aníbal Acosta Estapé“ über eine weiterführende Schule (Liceo). An der Schule werden rund 1.200 Schüler unterrichtet. (Stand: 2008)[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Río Branco ist über die Ruta 18 mit Treinta y Tres verbunden und mit Paysandú über die Ruta 26, die an der Staatsgrenze in die brasilianische Bundesstraße BR-116 nach Fortaleza im Nordosten Brasiliens übergeht. Die internationale Brücke Puente Internacional Barón de Mauá verbindet Río Branco mit der brasilianischen Nachbarstadt Jaguarão.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Río Branco hat 14.604 Einwohner (Stand: 2011), davon 7.040 männliche und 7.564 weibliche.[3]

Jahr Einwohner
1963 4.024
1975 5.685
1985 9.072
1996 12.215
2004 13.456
2011 14.604

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[4][5][6]

Stadtverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Bürgermeister (Alcalde) von Río Branco wurde am 10. Mai 2015 Christian Sebastián Morel Núñez (Partido Nacional) gewählt.[7] Seine Amtszeit dauert bis 2020.

Zuvor hatte mindestens bis Februar 2011 Roberto Pereira dieses Amt inne.[8]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Río Branco, Uruguay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Postleitzahlenverzeichnis der uruguayischen Post
  2. Liceos del Uruguay (spanisch) (PDF; 6,9 MB), abgerufen am 29. Februar 2012
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 22. September 2012
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 56 kB)
  5. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay (PDF-Datei; 607 kB)
  6. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 2004 als XLS-Datei
  7. www.180.com – aktuelle Information vom 11. Mai 2015 und Spanische Wikipedia, abgerufen am 29. Juni 2017
  8. "MUNICIPIOS DE URUGUAY" auf der Internetpräsenz des uruguayischen Intendentenkongresses (Memento vom 8. März 2012 im Internet Archive), abgerufen am 23. Februar 2011