Río Cebollatí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Cebollatí
Fähre bei der Ortschaft General Enrique Martínez (La Charqueada)

Fähre bei der Ortschaft General Enrique Martínez (La Charqueada)

Daten
Lage Südamerika, Uruguay
Flusssystem Río Cebollatí
Abfluss über Laguna Merín → Canal São Gonçalo → Lagoa dos Patos → Atlantik
Quelle in der Cuchilla Cerro Partido
Mündung Laguna MerínKoordinaten: 33° 9′ 21″ S, 53° 38′ 18″ W
33° 9′ 21″ S, 53° 38′ 18″ W
Länge 235 km
Einzugsgebiet 14.085 km²

Der Río Cebollatí ist ein Fluss in Uruguay.

Der zum Laguna Merín-Becken zählende Cebollatí, der mit 235 km Länge zu den längsten Flüssen Uruguays gehört, entspringt in der Cuchilla Cerro Partido im Departamento Lavalleja. Auf seiner Wegstrecke von Südwesten nach Nordosten bildet er die Grenze des Departamentos Rocha mit denen von Lavalleja und Treinta y Tres. Einer seiner Zuflüsse ist der Río Olimar. Der Río Cebollatí mündet schließlich in die Laguna Merín. Die Größe seines Einzugsgebiets beträgt 14.085 km².[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Río Cebollatí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enciclopedia Geografica del Uruguay
Karte mit Verlauf des Flusses