Río Hondo (Belize)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Río Hondo
Der Río Hondo

Der Río Hondo

Daten
Lage Guatemala, Belize, Mexiko
Flusssystem Río Hondo
Mündung südlich von Chetumal in die Bucht von Chetumal und das Karibische MeerKoordinaten: 18° 29′ 18″ N, 88° 19′ 10″ W
18° 29′ 18″ N, 88° 19′ 10″ W
Mündungshöhe m
Länge 209 km
Einzugsgebiet 13.500 km²

Der Río Hondo oder Hondo River ist ein 209 km langer Grenzfluss zwischen Belize und Mexiko.

Der Río Hondo entsteht durch mehrere Flüsse wie den Río Azul (später in Belize Blue Creek) und Chanchich (Río Bravo), die im Petén Basin in Guatemala entspringen und der Booth's River, der im Orange Walk District in Belize entspringt. Bei Blue Creek Village auf der belizischen Seite und La Unión auf der mexikanischen Seite vereinigen sich die Flüsse und bilden den Río Hondo. Nach 150 Kilometern mündet er dann nahe der mexikanischen Stadt Chetumal in die Bucht von Chetumal im Karibischen Meer. In der Nähe des Flusses fand man auch präkolumbische Mayasiedlungen. Er entwässert ein Gebiet von 13.500 km².

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Hondo wird auch in der belizischen Nationalhymne erwähnt.

...
Our fathers, the Baymen, valiant and bold
Drove back the invader; this heritage hold
From proud Rio Hondo to old Sarstoon,
Through coral isle, over blue lagoon;
...