RAL gemeinnützige GmbH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RAL gemeinnützige GmbH
Zweck: RAL Farben – Definition von Farbtönen und weltweiter Vertrieb. RAL Umwelt – Vergabe des Umweltzeichens Blauer Engel und des europäischen Umweltzeichens EU Ecolabel. RAL Logo Lizenz – Logo Lizenzvergabe und Missbrauchsverfolgung.
Vorsitz: Rüdiger Wollmann
Geschäftsführer: Rüdiger Wollmann
Gründungsdatum: 2008
Sitz: Sankt Augustin
Website: www.ral.de

Die RAL gGmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. in der Rechtsform einer gemeinnützigen GmbH, die u. a. die RAL-Farben erstellt und verwaltet.

Dienstleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RAL Farben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Geschäftsbereich RAL Farben definiert und vertreibt weltweit Farb-Systematiken und Farbton-Normierungen (siehe RAL-Farbe).

RAL Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RAL Umwelt ist die Vergabestelle des Umweltzeichens Blauer Engel und des europäischen Umweltzeichenes EU Ecolabel. Als Zeichenbenutzungsvergabestelle des Blauen Engels, nimmt die Einzelanträge der Antragsteller aus der Wirtschaft entgegen, prüft die Einhaltung der Anforderungen und die vollständige Erbringung der Nachweise.

Im November 1992 erhielt RAL den Auftrag zur Vergabe des Europäischen Umweltzeichens in Deutschland und wurde bei der Europäischen Kommission als „Competent Body“ notifiziert. Auf der Basis von derzeitig 23 Vergabegrundlagen können bei RAL Anträge auf Vergabe des Europäischen Umweltzeichens gestellt werden. Werden alle festgelegten Anforderungen und Nachweise erfüllt, erteilt RAL das Nutzungsrecht.

RAL Logo Lizenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Geschäftsbereich RAL Logo Lizenz vergibt im Auftrag von Institutionen wie der Stiftung Warentest Logo-Lizenzen und übernimmt gleichzeitig die Mißbrauchsverfolgung.

Anbieter, die mit einem dieser Stiftung-Warentest-Logos und Testergebnissen ihre Produkte und Dienstleistungen bewerben möchten, müssen bei der RAL gGmbH hierfür eine Lizenz erwerben. Man kann zwischen dem „Silber“- und „Goldmodell“ wählen (2015: 10.000 und 25.000 Euro pro Jahr), wobei das Goldmodell die Kino- und TV-Werbung einschließt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. hat seine Geschäftsbereiche RAL Farben und Umweltzeichen am 29. August 2008 in die neu gegründete RAL gGmbH ausgegliedert. Am 1. Juli 2013 wurde RAL Logo Lizenz als neuer Geschäftsbereich eingerichtet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. RAL Historie. Abgerufen am 10. Juni 2016.