RENFE-Baureihe 7100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RENFE-Baureihe 7100
RENFE-Baureihe 271
Lokomotive 7125 um 1955.
Lokomotive 7125 um 1955.
Nummerierung: 7101–7125
Anzahl: 25
Hersteller: Euskalduna + Oerlikon
Baujahr(e): 1928
Achsformel: (1’Co)(Co1’)
Spurweite: 1672 mm
Stromsystem: 1,5 kV DC
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 6

Die Baureihe 7100 (später Baureihe 271) ist eine Elektrolokomotive der spanischen Eisenbahngesellschaft Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles (RENFE). Die Fahrzeuge wurden von der Compañía de los Caminos de Hierro del Norte de España (NORTE) übernommen.

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baureihe wurde aus der RENFE-Baureihe 7000 (später Baureihe 270) abgeleitet. Die ersten Maschinen wurden 1928 geliefert. Sie waren bis 1960 im Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]