RISAT-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RISAT-2
Typ: Radaraufklärungssatellit
Land: IndienIndien Indien
Betreiber: Indian Space Research OrganisationISRO ISRO
COSPAR-Bezeichnung: 2009-019A
Missionsdaten
Masse: 300 kg[1]
Start: 20. April 2009, 01:15 UTC
Startplatz: Satish Dhawan Space Centre
Trägerrakete: PSLV C-12
Status: aktiv
Bahndaten
Umlaufzeit: 93 min[2]
Bahnneigung: 41,2°
Apogäum: 445 km
Perigäum: 416 km

RISAT-2 (auch Radar Imaging Satellite 2) ist ein indischer Radaraufklärungssatellit, der erfolgreich im Rahmen der indischen Programms RISAT gestartet wurde.

Er wurde am 20. April 2009 um 01:15 UTC mit einem Polar Satellite Launch Vehicle von der zweiten Startplattform des Satish Dhawan Space Centre in eine sonnensynchrone Erdumlaufbahn gebracht. Als sekundäre Nutzlast transportierte die Trägerrakete den von Studenten gebauten Mikrosatelliten ANUSAT. RISAT-2 wurde von der israelischen Firma Israel Aerospace Industries auf Basis des israelischen Satelliten TecSAR gebaut, welcher im Jahr 2008 gestartet wurde. Hauptnutzlast des Satelliten ist ein im X-Band arbeitendes Synthetic-Aperture-Radar-System mit einer großen schüsselförmigen Antenne, welches Bilder zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter machen kann und eine Auflösung von bis zu einem Meter erreichen soll. Als Lebenserwartung werden drei Jahre angegeben.[3]

Offiziell soll er dem Katastrophenschutz, der Grenz- und der Überwachung von Dürregebieten dienen, sowie bei der Planung des Städtebaus helfen. Westliche Experten gehen aber von einer weitgehenden militärischen Nutzung für Aufklärungsaufgaben aus.[4] Dies war von indischen Militärs nach den Anschlägen am 26. November 2008 in Mumbai gefordert worden, worauf die Anschaffungspläne beschleunigt und RISAT-2 noch vor RISAT-1 gestartet wurde.[1] Die ISRO dementiert dies.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b RISAT-2 (Radar Imaging Satellite-2). In: eoPortal. ESA, abgerufen am 19. Mai 2014 (englisch).
  2. Bahndaten nach RISAT-2. n2yo, 19. Mai 2014, abgerufen am 19. Mai 2014 (englisch).
  3. raumfahrer.net: PSLV C-12 bringt Radar- und Kleinsatelliten ins All
  4. RIA Novosti: Indien schickt Spionagesatelliten ins All
  5. MR Venkatesh: RISAT-2 is no spy satellite: ISRO chief. Hindustan Times, 20. April 2009, abgerufen am 19. Mai 2014 (englisch): „There is nothing like a spy satellite in our agenda; this is another series in the Earth-Observation satellite category“