Radio Mercur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radio Mercur war der erste kommerzielle Hörfunksender Dänemarks. Er wurde vom 2. August 1958 bis 31. Juli 1962 betrieben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio Mercur wurde vom Schiff MS Cheeta aus internationalem Gewässer zwischen Dänemark und Schweden ausgestrahlt. Der Sender wurde von Peer Jansen und Ib Fogh betrieben. Radio Mercur sendete auf Ultrakurzwelle Musik, Nachrichten, Hörspiele und Reklame. Die Sendungen konnten mithilfe eines zweiten Sendebootes zwischen Fünen und Seeland in großen Teilen des Landes gehört werden.

Das dänische Parlament verabschiedete 1962 ein Gesetz gegen unlizensierte Radiosender („Lex Mercur“). Der nun illegale Sendebetrieb musste zwei Wochen später eingestellt werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henrik Nørgaard: Pirater i æteren. Radio Mercur og Danmarks Commercielle Radio: dansk reklameradio fra Øresund 1958-62. Danmarks Grafiske Museum/Dansk Pressemuseum, Odense 2003. ISBN 87-7838-809-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]