Radio T

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Radio T
Sendertyp nichtkommerzielles Lokalradio
Lizenznehmer Radio T e.V.
Sendegebiet Chemnitz und Umland
UKW-Frequenzen 102,70 MHz
Kabelnetz Primacom 98,25 MHz
Kabelnetz RFC 103,70 MHz
Kabelnetz GAG Burgstädt 93,50 MHz
Sendestart 2. April 1995
Senderclaim Charts aus, Musik an.

Radio T ist das Freie Radio für und in Chemnitz und Mitglied im Bundesverband Freier Radios. Radio T ist ein freies nichtkommerzielles Radio für die Region Chemnitz und wird getragen vom Verein Radio T e.V.

Programmgrundsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschehen in der Region Chemnitz ist Programmschwerpunkt, überregionale Themen werden nicht ausgeklammert. Die Berichterstattung soll sich an Personen und Gruppen richten oder Themen umfassen, welche in anderen und stärker frequentierten Medien eher wenig Berücksichtigung finden. Ferner soll das Programm die Meinungen verschiedenster gesellschaftlicher Schichten des Verbreitungsgebietes widerspiegeln. Rassistische, sexistische, soziale oder andere Formen von Diskriminierung sowie jegliche Art von Gewaltverherrlichung wollen die Gestalter des Programms ausschließen. Gesendet wird von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 23:00 Uhr und Samstag und Sonntag zwischen 12:00 und 24:00 Uhr.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgestrahlt wird das Programm in Chemnitz via UKW-Frequenz 102,7 MHz sowie im Kabelnetz der Primacom auf Frequenz 98,25 MHz und im Kabelnetz der RFC auf 103,7 MHz. Daneben wird das Programm in das Netz des Anbieters GAG Burgstädt unter Frequenz 95,30 MHz eingespeist. Dieser Anbieter des Chemnitzer Umlandes umfasst die Ortschaften Burgstädt, Lunzenau, Berthelsdorf, Schlaisdorf, Hohenkirchen, Elsdorf, Markersdorf, Claußnitz, Röllingshain, Taura, Herrenhaide, Kühnhaide, Hartmannsdorf, Mühlau, Burkersdorf, Göppersdorf, Heiersdorf und Mohsdorf.

Seit dem 24. Dezember 2007 wird das Programm parallel zu den UKW- bzw. Kabelsendezeiten auch per Internetlivestream ausgestrahlt.

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio T ist Partner des erstmals im Jahr 2002, mittels UKW erst 2004, auf Sendung gegangenen “Radio UNiCC”, ein Studentenradio an der TU Chemnitz. Dieses ist hauptsächlich ein Internetradio, die UKW-Ausstrahlung beträgt jeden Tag jedoch eine Stunde.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bedeutung des "T" im Namen ist nicht zweifelsfrei geklärt. Einerseits könnte er sich auf die frühen Anfänge des Radios beziehen, als die Sendungen noch über Verstärker und Lautsprecher bei öffentlichen Veranstaltungen (also nicht über UKW) abgespielt wurden; demnach würde das "T" für Trockenradio stehen.

Andererseits könnte sich das "T" auf den Kennbuchstaben für den Bezirk Karl-Marx-Stadt auf Kfz-Kennzeichen in der DDR beziehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]