Raimund Allebrand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raimund Allebrand (* 1955 in Prüm) ist ein deutscher Sachbuchautor, Publizist und existenzieller Therapeut mit Praxis für Beratung, Coaching und Supervision in Bonn.

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Schulzeit und Abitur in Köln studierte Raimund Allebrand Philosophie, katholische Theologie und Psychologie in Bonn und Freiburg im Breisgau; es folgten berufliche Tätigkeiten in Hochschule (Universität Bonn) und Erwachsenenbildung. Nach einem längeren Forschungsaufenthalt in Südspanien und Volontariat als Nachrichtenjournalist arbeitete Allebrand als Hörfunkredakteur in Köln (Deutsche Welle und Deutschlandfunk) und als Dozent in der Journalistenausbildung, als Kulturmanager für den spanischen Sprachraum sowie freiberuflich als Fachjournalist und Buchautor; langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer der AFIB-Arbeitsgemeinschaft für interkulturelle Begegnung e.V. in Bonn. Zahlreiche Arbeitsaufenthalte in Ländern Lateinamerikas und auf der Iberischen Halbinsel. Raimund Allebrand leitet seit 2005 das IFIB – Institut für interkulturelle Beratung in spanischer Sprache (Bonn), daneben eigene Praxis für Psychotherapie (nach HPG), psychodynamisches Coaching und Supervision sowie Dozententätigkeit in Erwachsenenbildung und psychotherapeutischer Fortbildung.

Mitgliedschaften/Ämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allebrand ist u. a. Mitbegründer und Vorstand der AFIB – Arbeitsgemeinschaft für interkulturelle Begegnung e.V. in Bonn und Gründungsvorstand der Deutschen Gesellschaft für existenzielle Analyse und Psychotherapie (DGEAP).

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Herausgeber und Autor u. a.:

  • Beiträge zur interkulturellen Begegnung. Schriftenreihe der AFIB – Arbeitsgemeinschaft für interkulturelle Begegnung e.V., Bonn 1985 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]