Ramus sternocleidomastoideus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ramus sternocleidomastoideus[1] ist eine Schlagader des Halses beim Menschen. Er entspringt der äußeren Halsschlagader, manchmal auch aus der oberen Schilddrüsenarterie und versorgt den gleichnamigen Muskel (Musculus sternocleidomastoideus), teilweise auch die benachbarten Muskeln und die Haut der entsprechenden Halsregion.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FCAT – Federative Committee on Anatomical Terminology: Terminologia Anatomica. Thieme, Stuttgart u. a. 1998, ISBN 3-13-114361-4.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Theodor H. Schiebler (Hrsg.): Anatomie. Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie, Topographie. Unter Berücksichtigung des Gegenstandskatalogs. 9., vollständig überarbeitete Auflage. Springer, Heidelberg 2005, ISBN 3-540-21966-8.