Rangitikei River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rangitikei River
Lage des Rangitikei River auf der Nordinsel Neuseelands

Lage des Rangitikei River auf der Nordinsel Neuseelands

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Region Manawatu-Wanganui, Nordinsel (Neuseeland)
Flusssystem Rangitikei River
Quelle südlich des Lake Taupo in den Kaimanawa Ranges, ungefähr:
39° 6′ 50″ S, 176° 0′ 50″ O-39.113893176.013751
Mündung nahe Bulls in die Tasmansee-40.300489175.22531Koordinaten: 40° 18′ 2″ S, 175° 13′ 31″ O
40° 18′ 2″ S, 175° 13′ 31″ O-40.300489175.22531
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Rangitikei River in der Nähe des Ortes Bulls

Rangitikei River in der Nähe des Ortes Bulls

Der Rangitikei River ist einer der längsten Flüsse von Neuseeland. Er entspringt auf der Nordinsel Neuseelands südlich des Lake Taupo in den Kaimanawa Ranges und mündet etwa 40 Kilometer südlich der Stadt Wanganui in die Tasmansee.

Der Fluss fließt auf seinem Weg über 185 Kilometer vom Zentralplateau der Nordinsel vorbei an den Orten Taihape, Managweka, Hunterville, Marton und Bull. Der Fluss gibt dem Rangitikei-Distrikt den Namen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Rangitikei River hat für die Maori eine wichtige Bedeutung. Zahlreiche Siedlungsgebiete befinden sich noch heute entlang seines Verlaufes. Im Jahre 1897 erlebte der Rangitikei seine größte Hochwasserkatastrophe, sechs Brücken wurden entlang seines Verlaufs weggespült und der Hafen an seiner Mündung wurde vollständig zerstört und nie wieder aufgebaut.

Tourismus[Bearbeiten]

Der Fluss ist ein beliebtes Urlaubs- und Erholungsgebiet für Jetboottouren, Rafting und Fischen. Über zahlreichen Schluchten wird die neuseeländische Erfindung Bungy Jumping angeboten. Entlang seines sehr windungsreichen Verlaufs gibt es steil abfallende Felsen am Ufer, weite nahtlose bis ans Wasser reichende Wiesen aber auch dichte Wälder zu sehen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Teile des Flusses wurden von Peter Jackson als Anduin River im Film Herr der Ringe (Die Gefährten) verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rangitikei River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Rangitikei - unspoilt Towns. Bulls Information Centre, archiviert vom Original am 18. Januar 2008, abgerufen am 7. September 2014 (HTML, englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
Die Springvale Suspension Bridge über den Rangitikei River