Raphe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raphe oder stellenweise Rhaphe (altgriechisch für „Naht“) steht für:

Anatomie:

  • Verwachsungslinie an der Unterseite des Hodensacks (Raphe scroti), des Penis und des weiblichen Dammes siehe Raphe perinei
  • Verwachsungslinie an der Unterseite der Vorhaut (Raphe praeputii), siehe Penisvorhaut
  • rudimentäre Verwachsungslinie am männlichen Genitale (Raphe penis), siehe Raphe perinei#Raphe perinei beim Mann
  • Verwachsungslinie am Gaumen (Raphe palati), siehe Gaumen
  • Verwachsungslinie am Rachen (Raphe pharyngis), siehe Rachen
  • Sehnenbändchen zwischen Wangen- und Rachenmuskeln, siehe Raphe pterygomandibularis
  • mediane Verbindungslinie im verlängerten Mark (Medulla oblongata), siehe Medulla oblongata
  • mediane Verbindungslinie der Brücke (Pons), siehe Pons
  • Gruppe von Kernen des zentralen Nervensystems im Gehirn (Nuclei raphes), siehe Raphe-Kerne

Botanik:

  • Raphe (Kieselalgen), spaltförmiger Durchbruch in den Schalen der Pennales
  • Samennaht, auch Raphe genannt, langgestreckte Verwachsungsstelle von Samenanlage und Funiculus, siehe Samenanlage#Aufbau

Siehe auch:

WiktionaryWiktionary: Raphe – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen