Rara Media Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rara Media Group Limited war ein Internetunternehmen mit Sitz in London, Vereinigtes Königreich und bot seit dem 13. Dezember 2011 über die Website rara.com einen Musikstreaming-Dienst in über 16 Ländern an. Gegenüber anderen Musikstreaming-Diensten verzichtete rara auf eine werbefinanzierte kostenlose Version. Rara bot einen unbegrenzten Music-on-Demand-Zugang zu über 22 Millionen Titeln und verwendete ausschließlich den Dolby-Puls-Audio-Codec. Vorsitzender des Unternehmens war Rob Lewis und Geschäftsführer seit Juli 2012 war Nick Massey.[1]

Ab Mai 2013 kooperierte Rara mit dem deutschen Automobilhersteller BMW.[2] Das Streaming-Angebot war in Zusammenarbeit mit Vodafone beispielsweise im BMW 5er als Sonderausstattung BMW ConnectedDrive Online Entertainment in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Spanien verfügbar.[3]

Anfang 2015 wurde der Dienst eingestellt.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verena Diersch: Rara.com: Nick Massey ist neuer CEO. In: musikmarkt.de. 24. Juli 2012, abgerufen am 16. Juli 2016.
  2. Alistair Charlton: BMW ConnectedDrive and Rara music streaming: Hands-on. In: mobilechoiceuk.com. 18. Juli 2014, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch).
  3. Gideon Gottfried: BMW ConnectedDrive Online Entertainment ermöglicht echtes Streaming im Auto. In: musikmarkt.de. 23. Mai 2013, abgerufen am 16. Juli 2016.
  4. Tim Ingham: Rara will be shut or sold as CEO Jez Bell exits. In: musicbusinessworldwide.com. 13. März 2015, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch).
  5. Andy Malt: Rara up for sale. In: completemusicupdate.com. 16. Februar 2015, abgerufen am 16. Juli 2016 (englisch).