Reid-Gletscher (Alaska)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reid-Gletscher
Reid-Gletscher im Jahr 2009

Reid-Gletscher im Jahr 2009

Lage Alaska (USA)
Gebirge Fairweather Range (Eliaskette)
Typ Talgletscher
Länge 18 km
Exposition Nord
Höhenbereich 800 m – m
Breite ⌀ 1,8 km
Koordinaten 58° 46′ N, 136° 48′ WKoordinaten: 58° 46′ N, 136° 48′ W
Reid-Gletscher (Alaska) (Alaska)
Reid-Gletscher (Alaska)
Entwässerung Glacier Bay
Besonderheiten Gletscher erreicht nur bei Flut das Meer (Stand 2010); Gletscherrückzug
Blick über die Glacier Bay auf den Reid-Gletscher

Blick über die Glacier Bay auf den Reid-Gletscher

Vorlage:Infobox Gletscher/Wartung/Bildbeschreibung fehlt

Der Reid-Gletscher ist ein 18 km langer Gletscher im US-Bundesstaat Alaska.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er befindet sich im Glacier-Bay-Nationalpark etwa 116 km nordwestlich von Hoonah.[1][2] Der etwa 18 km lange und 1,8 km breite Gletscher strömt vom Brady Icefield, in der südlichen Fairweather Range gelegen, in nördlicher Richtung und mündet in das Reid Inlet, eine kleine Seitenbucht der Glacier Bay.

Gletscherentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1899 bedeckte der Reidgletscher noch die komplette Bucht des Reid Inlet.[3] Seither hat sich der Gletscher immer mehr zurückgezogen und ist heute im Begriff, ein Landgletscher zu werden.[3] Das östliche und westliche Drittel der Eisfront lag Anfang der 2000er Jahre schon trocken.[3] Das zentrale Drittel war zu dieser Zeit bei Flut noch von Meerwasser umströmt.[3] Die Rückzugsrate dieses zentralen Drittels lag bei 10–15 m pro Jahr.[3] Die Eisfront wies im Jahr 2004 eine mittlere Höhe von knapp 50 m oberhalb sowie eine mittlere Tiefe von 3–10 m unterhalb der Wasserlinie auf.[3] Die Eisgeschwindigkeit wurde zu der Zeit auf 5 m pro Tag geschätzt.

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reid-Gletscher wurde von Mitgliedern der Harriman-Alaska-Expedition nach dem US-amerikanischen Geophysiker Harry Fielding Reid benannt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Reid-Gletscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Feature Detail Report for: Reid Glacier. Geographic Names Information System, abgerufen am 8. Januar 2014 (englisch).
  2. USGS Mount Fairweather D-3 Quad, Alaska, Topographic Map. Topozone, abgerufen am 8. Januar 2014 (englisch).
  3. a b c d e f Daniel E. Lawson: An Overview of Selected Glaciers in Glacier Bay (PDF, 698 KB) National Park Service, U.S. Dept. of the Interior. Februar 2004. Abgerufen am 22. November 2017.
  4. Reid Glacier im Geographic Names Information System des United States Geological Survey