Renier Nijskens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Renier Nijskens (* 20. September 1949 in Dinant) ist ein belgischer Diplomat.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nijskens studierte Sozial- und Politikwissenschaft (als Student war er Mitglied der Olivaint-Konferenz von Belgien), trat 1974 in den auswärtigen Dienst, war in Bagdad, Kinshasa, Kuwait, Tunis und Ottawa akkreditiert. 1989 war er Botschafter in Niamey.[2] Von 1994 bis 1998 mit Amtssitz in Nairobi war er auch bei der Regierung der Seychellen akkreditiert.[3] Vom 19. August 1998 bis 2000 war er Botschafter in Seoul, Südkorea. 2003 feierte er in La Gombe in der Demokratischen Republik Kongo mit etwa eintausend Gästen die 172. Wiederkehr der Vereidigung von Leopold I. am 21. Juli 1831.[4] Mit dem Institute for Multiparty Democracy (IMD) engagiert er sich für die Förderung von demokratischen Verhältnissen. Von 25. November 2000 bis 24. Juli 2004 war er Botschafter in Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo. Ab 2008 leitete er im belgischen Außenministerium die Abteilung Asien und Ozeanien. Vom 10. März 2011 bis 2014 war er als Nachfolger von Mark Geleyn Botschafter an der Belgischen Botschaft in Berlin.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Belgischen Botschaft in Berlin abgerufen am 23. Mai 2013.
  2. Adrien Theatre Par arrêté royal du 18 décembre 2009, M. Adrien Theatre est accrédité en qualité d'Ambassadeur et Consul général de Belgique dans la République du Mali, avec résidence principale à Ouagadougou. Archivlink (Memento des Originals vom 17. Oktober 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/staatsbladclip.zita.be Suppression d'Ambassade Par arrêté royal du 8 novembre 1998, l'Ambassade de Belgique à Niamey a été supprimée. [1]@1@2Vorlage:Toter Link/staatsbladclip.zita.be (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. arrêtés royaux du 2 août 2002 : Johan Swinnen, Ambassadeur à La Haye; Leo Willems, Ambassadeur à Nairobi. [2]@1@2Vorlage:Toter Link/staatsbladclip.zita.be (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. 22 Juillet 2003 http://fr.allafrica.com/stories/200307221011.html Le Phare Renier Nijskens annonce un vaste chapitre de coopération structurelle entre la Belgique et la RDC
  5. Neuer belgischer Botschafter in Berlin: Renier Nijskens, abgerufen am 13. Mai 2011
VorgängerAmtNachfolger
?Belgischer Botschafter in Niamey
1989
Adrien Theatre
?Belgischer Botschafter in Nairobi
1994 - 1998
2002: Leo Willems
1990–1994 André Mernier
Jean-Marie Noirfalisse
Belgischer Botschafter in Seoul
19. August 1998 - 2000
Koenraad Rouvroy
Frank De ConinckBelgischer Botschafter in Kinshasa
25. November 2000 – 24. Juli 2004
Johan Swinnen
Mark GeleynBelgischer Botschafter in Berlin
10. März 2011 - 2014
Ghislaine Jean Maurice D’hoop