Rente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rentenversicherung)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rente (aus dem Französischen entlehnt, über Vulgärlatein rendita ‚Pachtzins‘, zu reddere ‚zurückgeben, erstatten‘ gebildet) steht für:

  • Rente (Wirtschaft), ein Einkommen, welches ohne aktuelle Gegenleistung bezogen wird, zum Beispiel aus angelegtem Kapital
  • Rente (Grundherrschaft) (historisch), Geldzahlungen oder Naturallieferungen eines Vasallen im Rahmen eines Grundherrschaftssystems im Gegensatz zur Villikation
  • Rente, in der Kapitalanlage einen Ertrag, siehe Rendite
  • Rente, in der Volkswirtschaftslehre die Teile von Erträgen, Einkommen und Zahlungen, die deren Opportunitätskosten übersteigen, siehe Rentenökonomie
  • Rente, in der Finanzmathematik und in der Rechtswissenschaft eine regelmäßige Zahlung, siehe Rentenrechnung
  • Rente, im Allgemeinen die Altersversorgung nach einem Arbeitsleben
  • Rente, bei Minderung der Erwerbsfähigkeit durch einen Arbeits-, Wegeunfall oder Berufskrankheit, siehe Berufsgenossenschaft
  • Rente, in Österreich die dauernden Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung, siehe Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
  • AHV-Rente in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein (Alters- und Hinterlassenenversicherung, obligatorische Rentenversicherung)


Rente steht weiterhin für:


Rente ist der Name folgender geographischer Objekte:


Rente oder Renté ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

Wiktionary: Rente – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wikiquote: Rente – Zitate