Request Tracker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Request Tracker
Rt-ticket-list.png
Basisdaten
Entwickler Jesse Vincent / Best Practical Solutions LLC
Erscheinungsjahr 13. Okt 1999
Aktuelle Version 4.4.1
(20. Juli 2016)
Betriebssystem Linux, FreeBSD, Solaris, Mac OS X u. a. Unixsysteme
Programmiersprache Perl
Kategorie Trouble-Ticket-System
Lizenz GPL (Freie Software)
deutschsprachig ja
bestpractical.com/rt

Request Tracker (häufig auch RT abgekürzt) ist ein in der Programmiersprache Perl geschriebenes, freies Trouble-Ticket-System zum Koordinieren und Beantworten von Anfragen (Trouble-Tickets) per E-Mail. RT wird seit 1996 von Jesse Vincent entwickelt, welcher mit seiner Firma Best Practical Solutions LLC Lösungen rund um diese Software vertreibt.

Das Programm ist in objektorientiertem Perl geschrieben und mittels mehrerer Ansätze sehr weitgehend an eigene Bedürfnisse und Anforderungen anpassbar und erweiterbar. So gibt es beispielsweise ein von Jesse Vincent geschriebenes FAQ-Manager-Modul mit Namen RTFM (RTFaqManager), was auf den Netzjargon RTFM (Abkürzung von Englisch: „Read the fucking manual“, Deutsch: „Lies das verdammte Handbuch“) anspielt.

RT wird unter anderem von der NASA, dem Massachusetts Institute of Technology, der Carnegie Mellon University, Merrill Lynch, dem Comprehensive Perl Archive Network und den Entwicklern der Programmiersprache Perl zur Abwicklung von Anfragen, Fehlerberichten etc. genutzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]