Rhipsalis hoelleri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhipsalis hoelleri
Systematik
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Rhipsalideae
Gattung: Rhipsalis
Untergattung: Calamorphipsalis
Art: Rhipsalis hoelleri
Wissenschaftlicher Name
Rhipsalis hoelleri
Barthlott & N.P.Taylor

Rhipsalis hoelleri ist eine Pflanzenart in der Gattung Rhipsalis aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis hoelleri wächst epiphytisch und strauchig mit schlaff hängenden mesotonisch oder akroton verzweigenden Trieben von unbegrenztem Wachstum. Die drehrunden Triebe weisen Durchmesser von 3 bis 4 Millimeter auf.

Die leuchtend karminroten Blüten erscheinen seitlich und erreichen einen Durchmesser von 1 Zentimeter. Die nahezu kugelförmigen Früchte sind bei Reife rot.

Systematik, Verbreitung und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhipsalis hoelleri ist im Süden des brasilianischen Bundesstaates Espírito Santo verbreitet. Die Erstbeschreibung wurde 1995 durch Wilhelm Barthlott und Nigel Paul Taylor veröffentlicht.[1]

Über den Bedrohungsstatus von Rhipsalis hoelleri gibt es in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN nur unzureichende Daten.[2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bradleya. Band 13, 1995, S. 50.
  2. Rhipsalis hoelleri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Taylor, N.P. & Zappi, D., 2010. Abgerufen am 10. Februar 2014