Richard Kersten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Richard Edward Kersten (* 1949 in Newcastle, England) ist ein britisch-deutscher Musiker.

Kersten zog mit seinen Eltern im Alter von elf Jahren nach Frankfurt am Main. Er ist Besitzer der doppelten Staatsangehörigkeit, wuchs zweisprachig auf und absolvierte ein Lehramtsstudium in Frankfurt.

Seit Mitte der 1970er Jahre ist er als Gitarrist, Sänger und Songschreiber in vielen Formationen (so z. B. Beatles Revival Band, Galaxy/Waniyetula, Cave Men, Thanx und Papa Zoot Band) tätig. Außerdem hatte er Soloprojekte unter dem Namen Richard Kersten und R.E.K. (nach seinen Initialen).

Zusammen mit Ronny Paul betreibt er in Frankfurt "Help Music Productions".

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Galaxy
    • 1974: LP "Nature´s Clear Well", Breeze Music
  • mit Thanx
    • 1976: Singles: "Love me Baby, love me do" sowie "Suzee´s Party Tonight", Jupiter Records
  • mit Beatles Revival Band
    • 1977: LP "Beatles songs in Deutsch", Teldec
    • 1977: LP "LIVE", Teldec
    • 1978: LP "Ein Flug in die DDR", Metronome
  • als Richard Kersten
    • 1981: LP "Ensenada Amiga", Jupiter Records
  • als R.E.K.
    • 1983: LP "R.E.K. 1" (mit "Computer haben Herzschmerz"), RCA
  • mit Waniyetula
    • 2006: Iron City, Garden of Delight

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]