Rick Yancey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard "Rick" Yancey ist ein amerikanischer Buchautor. Er erwarb einen B. A. in Englisch an der Roosevelt University in Chicago und arbeitete danach zunächst als Lehrer und Schauspieler. Später war er bei der amerikanischen Steuerbehörde IRS beschäftigt. Seit 2004 ist er hauptberuflicher Schriftsteller, beginnend mit der Veröffentlichung von Confessions of a tax collector, in dem er seine Arbeit als Steuerfahnder schilderte. In der Folge hat er mehrere Serien von Romanen für Kinder und Erwachsene veröffentlicht, die ihm unter anderem eine Nominierung für die Carnegie Medal einbrachten.[1] Im Januar 2016 kam der Film Die 5. Welle in die deutschsprachigen Kinos, der auf seinem gleichnamigen Roman basiert.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A Burning in Homeland (2003)
  • Confessions of a Tax Collector (2004)

The Highly Effective Detective[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Highly Effective Detective (2006)
  2. The Highly Effective Detective Goes to the Dogs (2008)

Alfred Kropp[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Extraordinary Adventures of Alfred Kropp (2005), deutsch Die außergewöhnlichen Abenteuer des Alfred Kropp (2007)
  2. Alfred Kropp: The Seal of Solomon (2007)
  3. Alfred Kropp: The Thirteenth Skull (2008)

Der Monstrumologe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Monstrumologist (2009), deutsch Der Monstrumologe (2010)
  2. The Curse of the Wendigo (2010), deutsch Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo (2012)
  3. The Isle of Blood (2011), deutsch Der Monstrumologe und die Insel des Blutes (2013)
  4. The Final Descent (2013), deutsch Der Monstrumologe und das Drachen-Ei (2015)

Die fünfte Welle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The 5th Wave (2013), deutsch Die fünfte Welle (2014)
  2. The Infinite Sea (2014), deutsch Das unendliche Meer (2015)
  3. ,,The Last Star (2016), deutsch "Der letzte Stern" (2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Richard (Rick) Yancey Biography. BookBrowse, abgerufen am 14. Oktober 2014 (englisch).