Rijadus-Salichin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die tschetschenische Terrororganisation, Zu der Sammlung von Hadithen siehe den Artikel Riyad as-Salihin.

Rijadus-Salichin (Gärten der Tugendhaften) ist der Name einer Terroreinheit tschetschenischer Rebellen, der dem islamischen Wortschatz entlehnt ist. Sie wurde von Schamil Bassajew gegründet, den die russische Regierung für mehrere Terroranschläge und Geiselnahmen der letzten Jahre verantwortlich macht.

Das Rijadus-Salichin-Kommando bekannte sich am 17. September 2004 zur Geiselnahme von Beslan sowie den zwei Flugzeugentführungen vom 24. August 2004. Die Gruppierung bekannte sich auch zu einem Anschlag auf ein Kraftwerk im sibirischen Sajano Schuschenskaja am 17. August 2009.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.focus.de/politik/ausland/kraftwerkskatastrophe-islamisten-veroeffentlichen-bekennerbrief_aid_428300.html