Rischeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rischeln
Staat: Schweiz
Kanton: Aargau (AG)
Bezirk: Brugg
Einwohnergemeinde: Thalheimi2
Postleitzahl: 5112
Koordinaten: 648162 / 253581Koordinaten: 47° 25′ 53″ N, 8° 4′ 37″ O; CH1903: 648162 / 253581
Höhe: 621 m ü. M.
Einwohner: 21 (1. November 2013)
Karte
Karte von Rischeln
www

Rischeln, schweizerdeutsch Rischele, ist ein Ortsteil in der Gemeinde Thalheim im Kanton Aargau. Zu Rischeln gehören die Weiler Rischele und Riede.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptsiedlung von Rischeln befindet sich in einem Talkessel des Rischelebaches, rund 2 km vom Dorfzentrum Thalheims entfernt. Die nächstgelegene Bushaltestelle befindet sich auf der Staffelegg in 1 km Entfernung, wo die Postautolinie 135 zum Bahnhof Aarau und Frick verkehrt. Von Rischeln ist Aarau mit dem Auto in sieben Minuten erreichbar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet des Weilers war schon zur Alemannenzeit besiedelt, was Gräberfunde bei der Staffelegg beweisen. Enthalten waren zwei Halsketten aus der Alemannenzeit, diese sind jetzt im Landesmuseum in Zürich. Der Weiler wurde im 18. Jahrhundert erstmals erwähnt. Von den neun Gebäuden sind drei bewohnt, eines wird bald renoviert, vier werden als Warenschopf und eines als Stall genutzt. Die noch heute bestehenden Wohnhäuser sind teilweise aus Steinen der Ruine Schenkenberg erbaut worden.

Durch den Weiler führte früher der historische Verkehrsweg auf die Staffelegg.[1] Anfangs 19. Jahrhundert wurde die heutige Staffeleggstrasse auf der anderen Talseite verlegt.

Vom Weiler herab fliesst der Rischelebach, der im Weiler Riedmatt in den Talbach mündet. Rischeln wird von den Industriellen Betrieben Aarau mit Strom versorgt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. untitled - AG11430000.pdf. (PDF; 84 kB) (Nicht mehr online verfügbar.) In: dav0.bgdi.admin.ch. Archiviert vom Original am 4. November 2013; abgerufen am 1. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dav0.bgdi.admin.ch