Rob Wielaert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rob Wielaert
Rob Wielaert.jpg
Personalia
Geburtstag 29. Dezember 1978
Geburtsort EmmeloordNiederlande
Position Verteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1999 PSV Eindhoven 7 0(0)
1999–2001 FC Den Bosch 53 0(2)
2001 PSV Eindhoven 3 0(0)
2002–2006 NEC Nijmegen 145 (11)
2006–2009 FC Twente Enschede 83 0(3)
2009–2011 Ajax Amsterdam 19 0(1)
2010–2013 Roda JC Kerkrade 77 0(2)
2013– Melbourne Heart/Melbourne City 9 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 10. Dezember 2013

Rob Wielaert (* 29. Dezember 1978 in Emmeloord, meist Robbie Wielaert) ist ein niederländischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wielaert gehörte ab der Saison 1997/98 dem Profikader der PSV Eindhoven an. In zwei Jahren kam er dort aber nur unregelmäßig zum Einsatz und entschied sich deshalb im Sommer 1999 zu einem Wechsel zum Ligakonkurrenten FC Den Bosch. Zuvor konnte er mit Eindhoven noch die Johan-Cruyff-Schaal der Jahre 1997 und 1998 gewinnen. In Den Bosch, dem Liganeuling, entwickelte sich der Innenverteidiger zum Leistungsträger. Nach deren Abstieg in die Eerste Divisie stellte er sich zur Spielzeit 2001/02 wieder in die Dienste von PSV, verpasste den Durchbruch aber erneut. Nach nur drei Monaten zog es Wielaert zum NEC Nijmegen, wo er Stammspieler und wichtige Säule des Teams wurde. Für die Spielzeiten 2001/02 und 2002/03 ehrten ihn die NEC-Fans mit der Auszeichnung des besten Spielers. Nach vier Jahren in Nijmegen transferierte er zum FC Twente Enschede, bei dem der Abwehrspieler 2½ Jahre verblieb. In der Winterpause der Saison 2008/09 sicherte sich schließlich Ajax Amsterdam die Qualitäten des Defensivspielers.[1] Zur Saison 2010/11 wurde er allerdings an Roda JC Kerkrade ausgeliehen. Hier konnte der 31-Jährige sich in 30 Spielen noch einmal beweisen, was dazu führte, dass er anschließend bei Roda JC einen Zweijahresvertrag erhielt.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rob Wielarts Vater Gerald Wielart ist seit der Saison 2011/12 ebenfalls bei Roda JC Kerkrade angestellt, als Technischer Direktor. Er war zuvor Scout beim FC Twente in Enschede.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Individuell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NEC-Spieler des Jahres: 2002, 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wielaert wechselt zu Ajax Amsterdam (Memento des Originals vom 17. Dezember 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.4-4-2.com vom 14. Januar 2009 auf 4-4-2.com
  2. Vader Wielaert moet zoon Rob bij Roda zien to houden (Memento vom 19. März 2011 im Internet Archive), Voetbal International vom 16. März 2011