Robert Long

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert Long (1979)

Robert Long, bürgerlich Jan Gerrit Bob Arend Leverman (* 22. Oktober 1943 in Utrecht; † 13. Dezember 2006 in Antwerpen) war ein niederländischer Liedermacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1][2]
Vroeger of later (Früher oder später)
  NL 1 5-fach-Platin 25.05.1974 (74 Wo.)
Levenslang (Lebenslang)
  NL 2 Platin 26.02.1977 (19 Wo.)
Homo Sapiens
  NL 1 Gold 16.02.1980 (33 Wo.)
  DE 27 21.09.1981 (8 Wo.)
Van voor de zomer 1973-1983
  NL 25 01.01.1983 (7 Wo.)
Dag kleine Jongen (Tag, kleiner Junge)
  NL 2 Platin 28.01.1984 (37 Wo.)
Achter de Horizon (Hinter dem Horizont)
  NL 1 Platin 08.06.1986 (42 Wo.)
Hinter dem Horizont
  DE 56 02.06.1986 (2 Wo.)
Hartstocht (Leidenschaft)
  NL 3 Gold 06.02.1988 (15 Wo.)
Liedjes uit de Krullentijd (Lieder aus der Lockenzeit)
  NL 20 25.11.1989 (14 Wo.)
Het onherroepelijke Fantastico Album (Das unwiderrufliche Fantastico Album)
  NL 35 21.04.1990 (8 Wo.)
Voor mijn Vrienden (Für meine Freunde)
  NL 11Gold 21.03.1992 (14 Wo.)
Het allerbeste van
  NL 20Gold 20.11.1993 (15 Wo.)
Uit Liefde en Respect (Aus Liebe und Respekt)
  NL 5 Gold 09.04.1994 (27 Wo.)
In die Dagen
  NL 69 10.12.1994 (3 Wo.)
Nu (Jetzt)
  NL 40 02.11.1996 (12 Wo.)
Uit Liefde en Respect voor Gershwin (Aus Liebe und Respekt für Gershwin)
  NL 13 20.09.1997 (8 Wo.)
Lang genoeg jong (Lange genug jung)
  NL 12 27.03.1999 (12 Wo.)
Brand!
  NL 28 21.09.2002 (26 Wo.)
’n duivels Genoegen (Ein teuflisches Vergnügen)
  NL 32 13.05.2006 (20 Wo.)
Best of – 3CD
  NL 45 31.03.2012 (5 Wo.)
Jij wou mij totaal - Zijn complete Nederlandstalige oeuvre 1974-2006
  NL 23 27.02.2016 (1 Wo.)
Singles
Let Us Try
  NL 16 10.02.1973 (5 Wo.)
Heeft een Kind een Toekomst (Hat ein Kind eine Zukunft)
  NL 29 29.09.1984 (7 Wo.)
Iedereen doet’t (Jeder tut’s)
  NL 9 05.04.1986 (13 Wo.)
Geef ons Vrede (Gib uns Frieden)
  NL 26 22.11.1986 (7 Wo.)
Ai lof joe so
  NL 35 27.02.1988 (8 Wo.)
Vanmorgen vloog ze nog (mit Martine Bijl, Simone Kleinsma, Robert Paul)
  NL 15 15.10.1988 (12 Wo.)

Jan Leverman absolvierte nach der Schule eine Ausbildung zum Schaufensterdekorateur und sang nebenbei in einer Amateurband, deren Musik beeinflusst war vom Beat und den frühen 1960er Jahren. Seine Unit Gloria hatte Erfolg mit niederländischen Schlagern. Dies war ihm jedoch zu langweilig, und er begann, seine eigenen Texte zu schreiben. Leverman nannte sich fortan aufgrund seiner Körperlänge von 1,92 m Robert Long und hatte Anfang der 1970er Jahre erste Erfolge als Liedermacher. Seine erste Langspielplatte veröffentlichte er in den Niederlanden 1974. Sein Erfolg in Deutschland begann 1981 mit seiner zweiten deutschsprachigen LP Homo Sapiens. Seine holländischen Texte wurden von Michael Kunze ins Deutsche übertragen. Long schrieb außer den Texten auch die Musik selbst und arbeitete mit dem erfolgreichen Komponisten und Arrangeur Erik van der Wurff zusammen.

Robert Long stand von Beginn seiner Karriere an offen zu seiner Homosexualität. Seine Texte sind weitgehend autobiografisch inspiriert.[3] Seine größten Erfolge hatte er in Deutschland zu Beginn der 1980er Jahre mit Liedern wie Feste Jungs, Wenn man mich mal fragen würde und Tolerant. Feste Jungs wurde auch von Katja Ebstein aufgenommen für ihr Album He du da. Weiterhin sang er die Titelmelodie der Fernsehserie Q & Q und die niederländische Titelmelodie der Kinderserie Gummibärenbande.

Nachdem erst wenige Tage zuvor bekannt gegeben worden war, dass er nicht mehr lange zu leben habe, starb Robert Long 2006 an einer Krebserkrankung.

Veröffentlichungen auf Tonträgern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben in niederländischer Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1974: Vroeger of later
  • 1977: Levenslang
  • 1980: Homo sapiens
  • 1982: Van voor de Zomer
  • 1984: Dag kleine Jongen
  • 1984: Liefste m’n liefste
  • 1985: 10 Jaar Theater
  • 1986: Achter de Horizon
  • 1988: Hartstocht
  • 1988: Goud op Zilver (NL: Gold)
  • 1988: Tsjechow (mit Dimitri Frenkel und Frank Long, NL: Gold)
  • 1989: Liedjes uit de Krullentijd
  • 1990: Het onherroepelijke Fantastico Album
  • 1992: Voor mijn Vrienden
  • 1993: Het Allerbeste van Robert Long
  • 1994: Uit Liefde en Respect
  • 1994: In die Dagen
  • 1995: Uit Liefde en Respect … voor zoveel Moois
  • 1996: Nu
  • 1997: Uit Liefde en Respect … voor Gershwin
  • 1999: Lang genoeg jong
  • 2000: Vanavond tussen 8 en 11 live
  • 2002: Brand!
  • 2006: ’n Duivels genoegen

Alben in deutscher Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Über kurz oder lang
  • 1979/1981: Liederbuch
  • 1981: Homo sapiens
  • 1983: Tag, kleiner Junge
  • 1984: Morgen sind wir tolerant
  • 1986: Hinter dem Horizont
  • 1988: Leidenschaft
  • 1995: Alles was du wirklich liebst
  • 2004: Lange genug jung (1CD, die letzte deutschsprachige Produktion), Sound of the Seas Ltd / Conträr Musik
  • 2006: Robert Long – Seine Lieder, (2CD Kompilation), Sound of the Seas Ltd / Conträr Musik

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts NL Singles Charts NL Alben Charts DE
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: NL
  3. Liedermacher Robert Long ist tot. queer.de, 1. Januar 2007