Robert Westall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Atkinson Westall (* 7. Oktober 1929 in Tynemouth, Northumberland; † 15. April 1993 in Lymm, England) war ein britischer Schriftsteller und Jugendbuchautor.

Robert Westall wuchs während des Krieges in Nordengland auf, studierte bis zu seinem Abschluss 1953 Kunst und Bildhauerei an der Durham University, diente zwei Jahre in der Britischen Armee und promovierte auf der Slade School der University of London. Er arbeitete danach bis 1985 als Kunstlehrer in Norwich, einige Jahre als Kunsthändler und Journalist, um sich endlich ausschließlich der Schriftstellerei zu widmen. Er veröffentlichte mehr als 30 Jugendbücher und machte sich einen Namen als Verfasser von Geistergeschichten für Erwachsene. Seine Jugendbücher zeugen von dem tiefen Eindruck, den die Kindheit im Krieg hinterlassen hat, und thematisieren immer wieder Krieg und Gewalt und ihre Folgen für die jugendlichen Protagonisten. Er schrieb auch SF und in weitestem Sinne Phantastik; Westall pflegte sich nicht an die starren Genregrenzen zu halten und beispielsweise phantastische Elemente immer dann zu benutzen, wenn es sich für den Fortgang der Handlung anbot; insofern ist er kein Fantasy-Autor. Die Zeitreise in The Devil on the Road etwa wird mit keinem Wort erklärt.

Der Roman The Machine Gunners war sein erstes Kinderbuch, das mit der Carnegie Medal ausgezeichnet wurde (1975) und bildete 1983 die Vorlage für eine gleichnamige TV-Serie der BBC. Unter seinen Büchern findet sich mit dem Science-Fiction-Roman Futuretrack Five (1983) auch eine düstere Dystopie. Westalls Erzählung "Blackham's Wimpy" aus seinem Erzählungsband Break of Dark bildete die Vorlage für den japanischen Animationsfilm A Trip to Tynemouth von Hayao Miyazaki (2006).

Werke[Bearbeiten]

  • "The Machine Gunners", 1975 (dt. "Der Feind", 1987)
  • "The Devil on the Road", 1978 (dt. "Spiel mit dem Zufall")
  • "Fathom Five" (1979)"
  • "The Scarecrows", 1982 (dt. "Die Vogelscheuchen", 1984) Carnegie Medal
  • "Futuretrack Five", 1983 (dt. "Ein Leben mit Laura")
  • "Urn Burial", (1987)
  • "Blitzcat", 1989, Nestlé Smarties Book Prize 1989
  • "The Kingdom by the Sea", 1991 (dt. "Das Versteck unter den Klippen"), Guardian Award 1991
  • "Yaxley´s Cat", 1991 (dt. "Yaxleys Katze")
  • "Gulf", 1992, Guardian Children's Fiction Award 1993

Weblinks[Bearbeiten]