Roh (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Roh
Allgemeine Informationen
Gründung 1996
Auflösung 2000
Gründungsmitglieder
Lukas Hilbert
Gitarre, Bass, Gesang
Carsten Pape
Meik Dobbratz

Roh war eine Band aus Hamburg, die im Zeitraum von 1996 bis 2000 existierte. Roh waren anfangs dem Rock-/Punk-Genre zugehörig, änderten ihren Stil aber später in Richtung Pop/Comedy.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Drei-Mann-Band Roh setzte sich aus erfahrenen Musikern zusammen. Lukas Hilbert trat vor der Bandzugehörigkeit solo bei Hauden & Lukas und für bzw. mit Udo Lindenberg auf. Auch als Solokünstler hat er unter seinem Vornamen Alben veröffentlicht. Carsten Pape war während der NDW-Zeit mit Clowns und Helden sehr erfolgreich.

Roh war eine Band, die drei sehr unterschiedliche Alben herausgebracht hat. Das Debütalbum Wie krieg ich die Zeit bis zu meiner Beerdigung rum war ein recht typisches Album einer Rockband, wie man sie auch heute noch findet. Unter anderem findet man auf dem Album den Song Heut ist mein Tag, den später auch Blümchen in einer Technoversion nachgesungen hat, sowie Songs über Tod, Schokolade und die Kelly Family. Aufsehen erregte zwei Jahre später das Album Was viele nicht zu singen wagten, auf dem hauptsächlich Leserbriefe aus der Bravo vertont wurden. Dort geht es um Masturbation, um Eltern, die man beim Sex gehört hat, und seltsame Pickel in der Mundhöhle. Die Band trat mehrmals im Fernsehen beispielsweise bei Andreas Türck auf. Nach weiteren zwei Jahren erschien das letzte Album der Hamburger Combo. Rohmantisch ist von Liebesliedern durchzogen, unter anderem wird der Clowns-&-Helden-Klassiker Ich liebe dich von Lukas neu vertont. Nach einer Tour mit Peter Maffay hat sich die Band aufgelöst.

Carsten Pape tritt zwischenzeitlich mit Lotto King Karl auf. Auch Lukas Hilbert arbeitete zeitweise mit Lotto King Karl zusammen, tritt jedoch inzwischen wieder solo auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Wie krieg ich die Zeit bis zu meiner Beerdigung noch rum (WEA Records)
  • 1998: Was viele nicht zu singen wagten (Mega)
  • 2000: Rohmantisch (BMG Music Publishing)

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000 traten Roh als Backingband von Lotto King Karl beim Vorentscheid des Grand Prix auf. Dies geschah als Gegenleistung, weil er jedem Zuschauer bei Roh-Konzerten zehn Mark gab, damit er sich das Konzert ansieht. Zum Dank haben Roh dann dieses Lied geschrieben und die Instrumente gespielt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]