Rojewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rojewo
Wappen von Rojewo
Rojewo (Polen)
Rojewo
Rojewo
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Inowrocław
Geographische Lage: 52° 54′ N, 18° 16′ OKoordinaten: 52° 54′ 10″ N, 18° 16′ 14″ O
Einwohner: 588 (2007)
Postleitzahl: 88-111
Telefonvorwahl: (+48) 52
Kfz-Kennzeichen: CIN
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 17 Schulzenämter
Fläche: 120,21 km²
Einwohner: 4727
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 39 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0407082
Verwaltung
Gemeindevorsteher: Błażej Walenty Mielcarek
Webpräsenz: www.rojewo.pl



Rojewo (deutsch Roneck) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Inowrocławski der Wojewodschaft Kujawien-Pommern.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Rojewo gehören 17 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

  • Dąbie
  • Dobiesławice
  • Glinno Wielkie
  • Jaszczółtowo (dt.: Askoldhausen)
  • Jurańcice
  • Liszkowice (dt.: Bergbruch)
  • Liszkowo (dt.: Reineckenhof)
  • Mierogonowice
  • Osiek Wielki (dt.: Stockrode)
  • Płonkowo
  • Płonkówko (dt.: Gotenweg)
  • Rojewice (dt.: Grünkirch)
  • Rojewo (dt.: Rooneck)
  • Ściborze
  • Topola (dt.: Pappelhof)
  • Wybranowo
  • Żelechlin (dt.: Klingenhof)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Bród Kamienny
  • Budziaki
  • Dąbrowa Mała (dt.: Mittenwalde)
  • Glinki
  • Jarki
  • Jezuicka Struga (dt.: Hoensbruch)
  • Leśnianki
  • Łukaszewo
  • Magdaleniec
  • Osieczek
  • Stara Wieś (dt.: Altendorf)
  • Zawiszyn (dt.: Grünweiler)

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.